Freitag, 26. April 2013

Juhu sie ist da

meine neue Nähmaschine. Eigentlich ist das keine Nähmaschine, sondern ein Nähcomputer. Bis ich mich da durch geackert habe, das kann dauern.

So ein dickes Buch und noch ein paar kleine Hefte  umfaßt die Bedienungsanleitung. Da ist nix mit einschalten und losnähen - nein zuerst muß der Computer bedient werden. Einfädeln und Spulen, das war gleich erledigt, da meine alte das gleiche System hat, aber das Nähen - das ist eine Wissenschaft für sich. Geradeaus und auch Muster kann ich schon, aber rückwärts und seitwärts, das habe ich nicht nicht herausgefunden. Da muß kein Faden eingefädelt werden, auch keiner abgeschnitten, das geht alles auf Knopfdruck. Füßchen hochheben - auf Knopfdruck.  Und groß ist sie. Schwer ist sie auch, die kann ich nicht mal schnell irgenwo hin tragen. 

So sieht sie normalerweise aus. Und hier noch ein Bild mit dem großen Anschiebetisch.
Da kann ich ja nun das freie Qilten anwenden, denn da sind sogar 3 verschiedene Nähfüßchen für das freie Quilten dabei und bestimmt nochmal 10 oder 12 andere Nähfüßchen. 
 Der erste Nähversuch auf einem Stoffrest.
Das ist der Computer-Bildschirm, auf dem man per Fingerdruck alles einstellen kann. 
Ich habe bisher noch keine Ahnung, wozu das alles ist, aber das werde ich schon noch herausfinden.
Mein lieber Mann hat ja Morgen wieder seinen Männerkochkurs, da werde ich schnell-schnell das bißchen Hauarbeit erledigen , danach wird geübt !!!!!

Da frau ja im Internet nachschauen kann, wann das Paket kommt, habe ich heute vormittag die letzten Pflanzen in die Balkonkästen eingeplanzt, die werden hier nun beregnet und können schön anwachsen. Ein ganz schönes Foto von meiner Duft-Pelagonie habe ich gemacht - schaut mal wie schön die ist.

Nun werde ich mal wieder meine neue Maschine ausprobieren. Denn ich muß ja wissen wie die seit- und rückwärts näht, damit ich die Sterne quilten kann.
  
Marianne

Kommentare:

  1. Meine Fresse.... darf man das bei Dir sagen?
    Was für´n geiles Teil!!!! Ich habe selbst ´ne brother, aber nicht sowas.
    Rückwärtsgang geht über dem grünen Leuchtknopf über dem Fuß (sozusagen ein U-turn-Knopf). Wenn Du den einmal tippst, dann näht sie 1 x zurück, hälst Du ihn gedrückt, näht sie mehr rückwärts und wenn Du dabei Gas gibst, dann näht sie schnell rückwärts. Was für ein geiles Teil!!! Aber zeig doch im nächsten Post mal die drei Quiltfüße.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Seh´ ich jetzt erst... mit Kniehebel!!!! Den benutzt Du aber hoffentlich auch!

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Soll ich Dir was sagen (ich geh gerade immer hoch und runter bei den Bildern und verliebe mich in Deine NäMa)? Das Display ist echt schon fast selbsterklärend! Das hast Du heute Abend alles drauf!

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Nee, oder? Touchscreen?????

    schon wieder Nana

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Glückwunsch zu Deiner neuen Nähma und viel Spaß mit ihr,
    kreative Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Marianne,

    herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Maschinchen!(ist das die Innovis 1500??)
    Wofür ist denn der Kniehebel?

    Menno, die schaut richtig spannend aus...ich liebäugel auch mit einer größeren...aber vielleicht muss ich noch ein wenig sparen?

    Ich wünsche dir ganz viel Freude und viele kreative Ideen mit ihr...

    Liebe Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kniehebel senkt und hebt den Fuß der NäMa. So hat man immer beide Hände am Nähgut.

      Nana

      Löschen
  7. Herzlichen Glückwunsch zur Traummaschine !!!!! Die Bedienung hast Du bestimmt superschnell ´raus. Wie bereits erwähnt, wenn ich gewußt hätte, wie sich der Nähwahn bei mir auswirkt, hätte ich die auch gleich genommen. Ob Du heute wohl zur gewohnten Zeit in die Flohkiste hüpfst ???
    Das Bild von Deiner Duftpelargonie ist Dir super gelungen.

    LG und ganz viel Freude mit dem neuen Teil,
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  8. Da gratuliere ich Dir auch ganz herzlich zu dem schönen Teilchen.
    Sieht echt klasse aus und mit Kniehebel, echt schön.
    Damit hast Du sicher viel Spaß beim Nähen.
    Und Deine Pelargonie sieht auch toll aus, da weiß man gar nicht worüber
    man sich mehr freuen soll.

    Ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Holla - ein Porsche! Beeindruckend, das Teil. Der Anschiebetisch... ein Traum! Beim Rest stehe ich etwas auf dem Schlauch - Nana flippt ja aus vor Freude (zu schön zu lesen), danke, jetzt weiß ich auch, was ein Kniehebel macht. Aber wo ist denn der? Am Knie ja wohl nicht... und wie bediene ich den, wenn nicht mit den Händen? Ich bin total neugierig...

    Viel Freude beim "Einfahren"! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, doch, der ist da, wo das Knie ist. Aber ansonsten verstehe ich auch nur Bahnhof, jedenfalls ist das "Paket nicht für Kinder" - steht jedenfalls in der russischen Bedienungsanleitung.
      Liebe Marianne, ich hoffe, Du nähst, bevor Du die Romane alle gelesen hast.
      Viel Freude damit!
      LG
      Valomea

      Löschen
  10. Herzlichen Glückwunsch zur neuen Maschine. Und ganz viel Spaß damit.
    LG Grit

    AntwortenLöschen
  11. Herzlichen Glückwunsch, zum neuen Mitbewohner die sieht suuuper aus und ganz viel Freude mit Ihr, da wirst dich erst durch die Materie lesen aber das schafft man. :-))
    LG Sanne

    AntwortenLöschen
  12. Na, so ein superdooper(!!!) Teil,
    da gratuliere ich doch heftig,
    frohes Rattern alle Weil',
    und Nerven immer kräftig! ;-)))

    ... wünsche ich Dir vor allem beim Lesen des Handbuches! hihi

    Ich selbst bin nämlich ein absoluter Anleitungsmuffel ;O), naja klar, so als Tiger

    ;-)))

    Viele
    Gönnerliebgrüße!!!

    AntwortenLöschen
  13. BOAH!
    Wie konnte ich DAS denn übersehen?????
    Was ein Prachtstück!!!
    *stampf-mit-den-Beinen*
    Auch haben will :-) Nee Absolut genial!!!
    Da sieht ja meine Pfaff daneben wie ne Bettelschwester aus! *staun*
    Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Wow wow wow!!!!
    Die ist ja geiiiil.... hach das macht ja soooo´n Spaß das durchlesen ausprobieren.
    die Maschine ist ja echt ein Hammerteil...
    Viel Spaß
    LG
    Barbara

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare