Freitag, 27. Dezember 2013

Sie sind fertig

Heute gab es hier, nachdem es an beiden Feiertagen geregnet hat, wunderschönes Wetter. Ich glaube da oben war uns im Jahr 2013 jemand nicht sehr wohlgesonnen. Denke ich an dieses miese Frühjahr, da war das Wetter ja so lange so schlecht, dass man glaubte es wird nie wieder Frühling. So ein schöner Tag wie heute entschädigt aber für manches. 

Heute habe ich die NORMALEN MENSCHEN  fertig gemacht. Ein wenig gequiltet, Knöpfe und Schleifen angenäht und last but not least das Binding angenäht. Ich nähe das Binding immer komplett mit der Maschine an. Auch auf der Rückseite. Das stecke ich um und nähe es von der Vorderseite im Nahtschatten an. Das Binding habe ich sehr breit gemacht und mit geradem Fadenlauf geschnitten. Beim Annähen habe ich es ganz leicht gedehnt. Ein Tunnel ist auch dran, da ich aber noch nicht weiß, wo ich den Quilt hinhänge, ist er nur mit Nadeln an die Wand gepinnt. Er hängt schön glatt.

 Das ist die Gesamtansicht! Und nun noch ein paar Detailfotos :






Ich bin sehr zufrieden damit. Er gefällt mir einfach gut. Jahrelang habe ich mir die Bilder in dem Buch immer wieder angeschaut und gedacht, den will ich nähen. Aber neben der Arbeit hatte ich einfach nicht die Muse dazu.

Zu Weihnachten habe ich einen schönen Schmöker bekommen. Der heißt "Eines Abends in Paris". Den werde ich nun mal lesen. Es ist eine Liebesgeschichte dazu habe ich nun richtig Lust. Die Besucherei und Kocherei ist nun vorbei und ich habe wieder Zeit für andere Sachen. Morgen werde ich den Amish-Quilt fertig machen. Da kann ich, wenn das Sandwich fertig ist, die schönen Quiltgarne von Nana verquilten. 
Eigentlich bin ich gar nicht abergläubig. Aber bei meinen Großeltern, mit denen wir zusammen wohnten, durfte zwischen Weihnachten und Neujahr nicht gewaschen oder Wäsche aufgehängt werden. Das ist etwas was ich nie mache. Warum das so ist weiß ich auch nicht, aber ich wasche und bügle vor Weihnachten immer alles, so entfallen solche Tätigkeiten bis Neujahr und ich habe bestimmt Zeit zum Nähen. 

Ich wünsche euch allen einen schönen, ruhigen Jahresausklang.

Marianne

Kommentare:

  1. Liebe Marianne
    Dein Quilt gefällt mir sehr gut.Ich mache das Waschen zwischen diesen Tagen auch nicht.Bin auch nicht abergläubig.
    Aber wir haben mal am Silvester mit Freundschaften Blei gegossen.Und mein Mann hatte lauter Tränen im Wasser.Er starb in dem Jahr darauf.Ich darf gar nicht daran denken ,dann läuft mir ein Schauer über dem Rücken.
    Liebe Grüße Christa...

    AntwortenLöschen
  2. Und ich bekam mal den letzten Schluck Wein aus einer Flasche und man gab ihn mir mit den Worten: "Für die Wiege!" Man erklärte mir, wer das bekommt, bekommt ein Baby und in der Tat, im darauffolgendes Jahr wurde ich schwanger.

    Richtig gut Dein Menschenquilt, mit dem Blutfleck mußt Du Dir noch was einfallen lassen wie ich sehe. Es gibt doch so einen Fleckenstift, ich glaube, der ist von Persil.

    Ich habe eine Lielingsperson in Deinem Quilt. Wllst Du wissen wer? 2. Reihe von unten, Frau ganz links. Die finde ich besonders nett.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marianne,
    das ist ja ein toller Quilt geworden, da hat sich jeder einzelne Stich gelohnt. Schön, dass Du ihn noch in 2013 beenden konntest. Ich bin schon sehr auf Deinen Amish gespannt.
    Danke für Deine guten Wünsche, es geht schon etwas besser. Ich habe inzwischen eine Haltung im Sessel gefunden, dass ich ein wenig stricken kann.
    Dir alle guten Wünsche und einen guten Rutsch
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde deine Normalen Menschen wunderbar. Das Quilting paßt klasse zu den einzelnen Personen. Die Mühe hat sich echt gelohnt.

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marianne,
    der ist so schön geworden! Du hast ihn wunderbar unterschiedlich gequiltet und die Menschen so verschieden geschmückt - einfach schön! Ein witziger Quilt.
    Dann wünsche ich Dir viel Spaß mit dem Schmöker, hier kehrt noch keine Ruhe ein, das Haus ist voller Menschen und im Nähzimmer ist es ziemlich ruhig. Aber vielleicht komme ich am Sonntag und Montag mal ein bisschen zum Nähen, ehe der Jahreswechsel mit richtig vielen Besuchern über mich herein bricht :-)
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  6. Wow.....was ist der schön geworden......
    Ich hab Respekt vor soviel Geduld.....
    LG
    und einen guten Rutsch wünscht
    Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marianne,
    dein Menschen-Quilt ist wirklich etwas Besonderes und ich freue mich auch, dass du damit zufrieden bist, denn das sollst du auch sein, er ist wirklich eine Augenweide. Du hast ihn schön gequiltet und witzig verziert (Knopf als Orden, sehr schön!).
    Ich habe heute mal wieder 2x2 inch Quadrate geschnitten, denn mir dämmert, dass es da ziemlich viele braucht. Und ich möchte nicht zwischendrin dann noch ewig schneiden müssen.
    Viel Spaß beim Amish-Quilt und bis bald.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marianne,

    deine" Normale Menschen"sehen so klasse geworden...und das Quilting ist super und passt sehr dafür.
    Da kannst du auch sehr mit zufrieden sein.....und ich denke, du wirst bestimmt schnell ein passendes Plätzchen dafür finden!

    Liebe Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Marianne,
    as heisst denn hier "normale Menschen". So ganz normal sind sie nicht. Denn jeder einzelne von Ihnen ist Dir so gut gelungen und eine ganz eigene Persönlichkeit. Ich bin begeistert.
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Marianne,
    der Quilt ist super geworden und toll gequiltet.
    Liebe Grüße und genieße die nächsten Tage.
    LG Grit

    AntwortenLöschen
  11. WOW!

    Deine "Normalen Menschen" schauen jetzt ganz stolz auf
    Dich! Du mußt ihnen einen guten Platz geben.

    ;-)

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Marianne,
    jetzt kann ich den ganzen Quilt bewundern. Super !! Tolles Quilting, das wunderbar passt und eine ideenreiche Ausgestaltung. Meinen Glückwunsch zu der tollen Patchworkarbeit!
    Übrigens, ich bin auch nicht abergläubisch, aber Waschen zwischen den Jahren gibt es bei mir auch nicht.
    Viele Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  13. Wunderbar gelungen sind deine Normalen Menschen!
    Und das I-Tüpfelchen ist das Quilting!
    Alles gut durchdacht, farblich harmonisch, trotz der Vielfalt an Stoffen.
    Ich bin echt begeistert!
    Du schließt dieses Jahr mit einer besonderen Arbeit ab!
    lg johanna :)

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Marianne. Ich bin sehr zufrieden auch. Thank you for all the nice histories about all these people. It is so nice to have been a part of it. Thank you again!

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Masrianne,
    Deine "Normalen Menschen" sind ganz toll geworden. Es sollte wohl so sein, daß Du sie jahrelang betrachtet hast, um das Ganze jetzt so gut umsetzen zu können.Glückwunsch!! Einen passenden Platz findest Du ganz bestimmt. Jetzt wünsche ich Dir viel Spaß beim schmökern.
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  16. I have so enjoyed following you on the making of all the blocks and now it is all done and looking wonderful

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Marianne,
    das sind ja eigentlich schon gar keine normalen Menschen mehr... Sie sind fabelhaft und Dir ganz wunderbar gelungen. Das Quilting finde ich klasse, du hast es gut zu dem Rest des Quilts gewählt. Auch die Verzierungen finde ich toll. Warum wäscht man denn zwischen den Jahren keine Wäsche?
    LG Viola

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Marianne,
    wie schön Dein Menschen-Quilt doch geworden ist. Spitzenmäßig ist die Verziehrung einzelner Personen und mit Deiner Quilt-Arbeit hast Du nun das i-Tüofelchen draufgesetzt. Tolle Arbeit! Genieße Du nun Deinen Schmöker in einem gemütlichen Lesesessel und habe es gut in den letzen Tagen des Jahres.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  19. http://www.wz-newsline.de/home/panorama/brauchtum-waeschewaschen-bringt-pech-1.536825
    Mancherorts wurden die Tage vom 25. Dezember bis zum 6. Januar auch als zwölf heilige Tage oder – im alpenländischen Raum – als Rauhnächte bezeichnet. „Alltägliche Arbeiten wie spinnen, weben oder dreschen waren in dieser Zeit verboten, ebenso das Waschen.“ Wer sich nicht daran hielt, dem drohte Unheil. „Man muss bedenken, dass diese Zeit die dunkelste des Jahres war. Es gab keine Elektrizität, alles war düster und etwas unheimlich. Die Leute saßen zusammen und erzählten sich Geschichten.
    Unerledigte Arbeit soll nicht mit ins neue Jahr genommen werden.
    Lesen ist erlaubt, dann werd ich das mal tun.
    Ein sehr schöner Quilt , wirklich genial.
    Viele Grüsse von Conny (stiller Mitleser)



    AntwortenLöschen
  20. Liebe Marianne,
    mir gefällt er auch super gut, die anderen Menschen sind so toll gekleidet und durch das Quilting auch super umrahmt.

    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Marianne,
    deine normalen Menschen sehen zauberschön aus...
    alles gute für 2014..
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare