Donnerstag, 31. Juli 2014

Probeblock genäht

Hier * klick * habe ich nach einem Block gesucht. Leider hat sich niemand gemeldet, der den Block kennt. Die ersten Patchworkblöcke haben die Frauen durch das Falten von Papier gebildet und das habe ich einmal gelernt. Ich habe mir den Block gezeichnet, die Schablonen hergestellt und ihn einmal zur Probe genäht.
Die kleinen Ungenauigkeiten dürfen im späteren Block natürlich nicht sein. Es ging hier auch nur darum zu probieren, wie ich den Block am gescheitesten nähe. Da es nur ein Probeblock ist, habe ich die einzelnen Teile mit Hilfe der Schablonen ausgeschnitten und auf ein 12,5 Inch großes Stoffstück appliziert. Hier habe ich die Teile mit der Maschine appliziert. Für den Quilt werde ich das mit der Hand applizieren.


 Zuerst musste ich ein Stück Papier von der Größe 12 Inch zusammenkleben und darauf einen 9-Patch-Block zeichnen. Danach die Kreise mit einem Zirkel einzeichnen und den Eckblock vervollständigen.
 Hier sieht man den Eckblock im Detail.
 Ich habe die Schablonen ausgeschnitten und eine Nahtzugabe darumgezeichnet. Das habe ich versucht mit der Maschine zusammen zu nähen. Das war aber doch zu schwierig. Also habe ich entschieden, die Teile zu applizieren. Ich habe die Teile mit Nahtzugabe ausgeschnitten über Papier geheftet ( wie beim "Lieseln") und auf den Block genäht. Zuvor habe ich das Gitter auf den Stoff aufgezeichnet.
Hier ist der Block noch einmal millimetergenau gezeichnet, denn darauf habe ich beim Probeblock nicht geachtet. 
Im Original soll jeder der 9 Patches einen anderen Hintergrundstoff haben, also muss zuerst ein Block mit 9-Patches genäht werden. Auf diesen werden die Teile appliziert. 
Aus dem Probeblock werde ich ein Kissen nähen.

Marianne

Kommentare:

  1. Liebe Marianne,
    inzwischen sehe ich diesen Block im Buch vor mir - Andrea hat das Buch geschickt. Hach, ist das ein toller Quilt! Und du hast für den Block eine spannende Technik gewählt - ich hätte mich spontan für Lieseln entschieden?
    Wirst Du eigentlich der Farbvorgabe folgen oder sammelst Du Orange-Rot-Gelbe Stoffe? Im Buch habe ich ja gestaunt, wie viele lila-rosa Stoffe da dabei sind! Und insgesamt 300 verschiedene - aber die kann man vermutlich auf dem Foto nicht alle herausfinden. Ich muss das erst mal gescheit kopieren oder fotografieren.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marianne,
    das ist wirklich ein wunderschöner Block :) Ich hab mal meine Bücher gewälzt, zwei ähnliche, leider nur in etwa gleiche gefunden. Im SBS sind der Posies 'round the square und der Hands all around so ähnlich...
    Musst Du wirklich den Hintergrund aus Ninepatches nähen? Die Nähte verschwinden doch unter den Applis? Ich merk schon, bin immer noch ein Anfänger unter den echten Patchworkern...
    Alles Liebe, Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil... Natürlich musst Du einen Ninepatch nähen, wenn jedes Teilchen einen anderen Hintergrund haben soll ^^
      SorrySorrySorry

      Löschen
  3. Liebe Marianne,

    dein Probeblock ist toll geworden...ich staune, über deine präzise Vorarbeit.
    Soll es ein Quilt werden? Spannend dein neues Projekt...

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marianne,
    der Block ist schon sehr schön geworden, da bin ich gespannt wie Du es zu einem Quilt umsetzten wirst.
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marianne,
    das sieht doch schon super aus, ist ja gar nicht so einfach das Ganze komplett zu zeichnen.
    Viel Spaß damit und ich freu mich schon auf die weiteren Fortschritte.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare