Donnerstag, 18. September 2014

Es weihnachtet

In der letzten Woche habe ich mit großem Grausen den ganzen Weihnachts-Süßkram im Supermarkt entdeckt. Hier in Baden Württemberg ist erst seit Montag wieder Schule. Bilde ich mir das nur ein - oder kommen die Sachen jedes Jahr ein wenig früher? Die sind ja steinalt bis ich etwas davon kaufe. Denn ich kaufe das erst ein paar Tage vor dem 1. Advent. In der Woche vor dem ersten Advent backe ich ein paar Plätzchen und dazu kaufe ich für den bunten Teller Lebkuchen und ein paar Schoko-Teilchen. Es gibt aber Leute die kaufen das jetzt schon. Für mich ist es, wenn ich es nur in der Adventszeit im Haus habe, immer noch etwas "Besonderes". Das ist wahrscheinlich wie mit den Erdbeeren im Januar, die brauche ich auch nicht.
 
Wahrscheinlich hat mich das animiert ein kleines Weihnachtsbild zu sticken. Es ist der Elchengel von Ursula Schertz. Seit ich die Figuren von U. Schertz auf dem Blog von Petra das erste Mal gesehen habe, bin ich total begeistert davon. Ich habe ihn ganz in Rot 2-fädig gestickt und ich werde einen roten Weihnachtsstoff außen herum nähen. 

  Das ist eine richtig goldige Szene !!

Bedanken will ich mich hier auch für die vielen Angebote zu diesem * klick * Post. Sollte mir ein Stoff fehlen, werde ich gerne auf die großzügigen Angebote zurück greifen!!

Marianne

Kommentare:

  1. Liebe Marianne,
    der ist echt süß geworden!
    ich ignoriere den Fortgang des Jahres noch ein bisschen und genieße die letzte SOMMERSonne!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marianne,
    dein Elchengel ist wunderschön gestickt und so wie er da steht lädt er zum schmunzeln ein. Bei uns waren die Weihnachtsplätzchen schon im August in den Regalen.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marianne,
    Deine erste Weihnachsstickerei ist sehr, sehr schön geworden. Ich mag auch rot am liebsten zu Weihnachten Von mir aus können die Plätzchen und der andere Weihnachtssüßkram das ganze Jahr stehen, mir schmeckt das nicht. Ich backe im November Plätzchen und mache Pralinen, da weiß ich, was drin ist und vor allen Dingen schmecken die. Im Moment mag ich lieber das Herbstobst wie Äpfel, Birnen und Zwetschen und die letzten Pfirsiche und Feigen, und davon backe ich Kuchen und mache Nachtisch.
    Genieß die schöne Tage und sei ganz lieb gegrüßt
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marianne,
    Deine Stickerei ist so schön...und die Zeit wird schneller vergehen als uns lieb ist....dann steht Weihnachten vor der Tür.
    Liebe Grüße Grit

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie süüüß!
    Die Stickerei ist ja echt supergoldig!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Marianne,
    das kleine Weihnachtsbild ist ja süß. Wird bestimmt ganz wunderbar mit der Stoffumrandung werden.
    Ich musste in der letzen Woche auch mit Entsetzen feststellen, dass in den Supermärkten schon der ganze Weihnachtskram liegt. Geht bei mir auch nicht, ich kaufe es, wie Du, kurz vorm 1. Advent. Ist ja schließlich für die Advents- und Weihnachtszeit und nicht für den Herbst.
    LG
    Alexandra
    PS
    Ich helfe Dir auch gerne mit Stoff aus.

    AntwortenLöschen
  7. Ist das ein süßes Bild und ich kann gut verstehen, dass dir die Stickbilder so gut gefallen. Sie sind wunderschön - simpel und doch einfach schön!
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Marianne,
    Dein Stickbild gefällt mir sehr gut ! Ich mag die Muster von Ursula Schertz auch sehr gerne und habe noch das eine oder andere in der Schublade liegen. Vielleicht sollte ich sie mal rausholen :-)
    Das mit den Weihnachtssachen kann ich bestätigen. Mein Mann hat Ende Oktober Geburtstag und als er vor vielen Jahren 30 wurde, hat er 30 Pakete Dominosteine bekommen. Die zu finden, war damals eine echte Herausforderung ! Das ist heute gar kein Problem mehr aber auch nicht mehr lustig. Hier bei uns lagen Ende August die ersten Weihnachtsstollen !!! in den Regalen und bei Aldi liegen die Adventkalender neben der Grillkohle :-/
    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Marianne,
    dein Elch-Engel ist wirklich goldig (dieses Wort passt perfekt) und du hast das so liebeoll gestickt, ich bin gespannt, was du damit weiter machst.
    Äh...und ohne zu sehr darauf rumzureiten: die Sache mit den Lebkuchen und dem ganzen anderen Weihnachtskram und mit Erdbeeren im Januar und all sowas: gehört letztlich auch zu "meinem" Thema Geld und Umwelt...
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Marianne,
    der Elchengel ist sooooooo schön. Stimmt mich auf Weihnachten ein, weil wir müssen wirklich so langsam mit dem Nunseren Geschenkle anfangen, wenn alles rechtzeitig fertig werden soll.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Marianne,
    ganz süß ist dein Elchengel geworden. Ich mag die Stickmotive von Ursula Schertz und die Engel hatte ich mir 2010 als Gardine gestickt und werden immer zum 1.Advent aufgehängt. Und die Weihnachtsleckereien kauf ich auch erst zum 1.Advent ... da freue ich mich dann auf Spekulaius, Vanillekipferl und Stollenkonfekt ;-)))
    Liebe Grüße, Marlies

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Marianne,
    Weihnachtssüßigkeiten geht jetzt natürlich noch gar nicht, aber Weihnachtsstickerei schon, soll ja auch rechtzeitig fertig sein!
    Sehr schön dein Werk!
    LG
    Ucki

    AntwortenLöschen
  13. Deine neue Stickerei nach Ursula Schertz ist wieder entzückend. Das Motiv ist aber auch zu schön. Der fertige Quilt wird sicher ein schöner Blickfang.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Marianne,
    ohja für die Weihnachtsstickerei ist jetzt der richtige Zeitpunkt. Das Motiv ist wirklich allerliebst.
    Nun an den Weihnachtssüßigkeiten kann ich noch gut vorbei gehen ausser an den Printen ( die gibt es hier in Aachen allerdings ganzjährig) die brauchte ich für meinen ersten Sauerbraten nach dem Sommer... :-)
    Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Marianne, süß Dein Weihnachtsstickbild von Ursula Scherz, ich hab es auch noch in irgendeiner Tasche angefangen liegen, sollte ich auch mal rausholen und zu Ende sticken.

    LG Uta

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare