Mittwoch, 9. März 2016

Puppenkurs 2. Lektion

Heute folgt die 2. Lektion mit dem Nähen des Körpers. Ich habe die Bilder wieder nummeriert. Wenn ihr die Arbeitsschritte nach den Nummern und der Erklärung macht, müsste es klappen. Ich lese Anleitungen nie genau sondern arbeite mich immer Schritt für Schritt durch. Den Schnitt habt ihr heruntergeladen und ausgedruckt? Wenn nicht, den findet ihr *klick hier*. Den Schnitt für den Körper ausschneiden, den für die Arme nur wie auf dem folgenden Bild ausschneiden.
An Material den Puppentrikot, Nähgarn und ein Stück Vlies bereitlegen. Außerdem ist ganz wichtig eine Jersey-Nadel für die Nähmaschine!!


 Den Puppenkörper mit 0,6 mm Nahtzugabe einmal zuschneiden. Den Schnitt für die Arme auf ein doppeltes Stück Trikot wie auf Bild 1 mit ein paar Stecknadeln feststecken - linke Trikotseite oben. Nun an der Nähmaschine einen Zickzackstich einstellen. Ich nähe das mit 1,8 x 1,8 mm. Auf dem Papier die Arme mit Zickzackstich nähen (Bild2).
Danach das Papier entfernen (wenn hier kleine Papierfitzelchen bleiben - das stört nicht). Am Körper den unteren Teil wie angezeichnet aufschneiden (Bild 4).


 Nun den Körperschnitt - rechte Seite oben - wie auf Bild 6 von beiden Seiten zur Mitte klappen. Am unteren Rand für die Füße mit Bleistift Rundungen zeichnen (Bild 6). 
Die Beine wie auf Bild 7. abnähen und unten danach rund schneiden wie auf Bild 8 zu sehen ist.
Jetzt die mittlere Körpernaht wie auf Bild 9. stecken und zunähen.


 Der Körper und die Arme sind fertig (Bild 10) und werden gewendet (Bild 11.).
Ich verwende immer Vliesstücke zum füllen.
 Zuerst ein kleines Stückchen Vlies (Man kann auch Füllwatte verwenden) zusammenknüllen und die Hände mit Daumen ausstopfen.Ein Stück Vlies (ca. 10 x 15 cm) aufrollen, den halben Arm nach außen klappen ( Bild 14.) und mit der Schere einschieben. 
Genauso zuerst die Füße und danach die Beine ausstopfen 
Ich  finde es immer sehr angenehm wenn das nicht so "bretthart" ist und ein wenig nachgibt.


Jetzt kann der Körper über den Torso geschoben werden. Bevor ihr ihn ganz nach oben schiebt näht die Arme oben am Körper an (Bild 18.). Sollte der Körper zu schlank sein, mit ein wenig Vlies aufpolstern.
Das Trikot ganz nach oben ziehen und mit Stecknadeln am Hals und an den Schultern zustecken wie auf Bild 19 zu sehen ist.
Auf Bild 20 seht ihr wie die Füße gebildet werden. Den vorderen Teil des Fußes nach vorne drücken und das wie einen Abnäher feststecken.
 Die Beine am oberen Ende wie auf Bild 21 schräg nach außen abstecken. 
Die Tallie in der Mitte des Körpers mit ein paar Bleistiftstrichen anzeichnen. Einen doppelten Faden einfädeln (Ich benutze hier immer Zwirn) und die Tallie, hinten in der Naht beginnend, rund herum mit einfachen Vorstichen abnähen. Am Ende den Faden ein wenig anziehen und vernähen (Bild 23).
Nun die Beine oben abnähen. Dabei nur das Trikot nähen. Die Füllung der Beine und des Körpers während dessen ein bißchen zur Seite drücken (Bild 24.) Das ist wichtig damit die Puppe gut sitzen kann.


Auf Bild 25. seht ihr wie der Fuß abgenäht ist. Hier mit Matrazenstichen einen Abnäher nähen.


Auf dem Bild 26. seht ihr 2 Nackedei´s. Die rechts ist fertig und die links muss noch wie beschrieben ausgearbeitet werden. 

In der nächsten Lektion kommt die Frisur dran und dafür solltet Ihr einen Knäuel Wolle besorgen. 
Außerdem kommt noch ein wenig Kosmetik für das Gesicht. 


Ich wünsche viel Spaß und gutes Gelingen!!

Marianne 


Kommentare:

  1. Toll Marianne, du hast das sehr schön beschrieben.
    Vielen Dank.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marianne,
    nachdem ich Schnarchzapfen jetzt auch die Materialliste gefunden habe, bin ich zuversichtlich...
    Muss allerdings sehen, wann ich es schaffe, mein Mann hat sich gestern einen doppelten Wadenbeinbruch zugezogen und jetzt bin ich auch anderweitig beschäftigt...
    Aber es wird schon werden.
    Ich freu mich jedenfalls drauf und werde berichten.
    DANKE für deine Mühe!!!
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  3. Danke, liebe Marianne,
    das wird meine Donnerstag-Aufgabe ;)
    Sieht schon richtig niedlich aus, wie die zwei da so ein Päuschen an der NäMa machen...
    Alles Liebe, Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marianne,

    ich habe zwar noch nicht wirklich angefangen, da wir in der letzten Woche kein Internet hatten ...aber heute schon mal deine ausführliche Anleitung gelesen und den Schnitt ausgedruckt. Herzlichen Danke für dein Tutorial..da hast es wunderbar aufgeschrieben...

    Liebe Grüße Klaudia
    *✿*.*✿* *✿*.*✿* *✿*

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marianne,
    ein toller Puppenkurs. Ich liebe so süße Püppchen, vor mehr als 25 Jahren habe ich auch mal eine ganze Weile meine Umwelt mit Püppchen benäht...
    Bin auf das Aussehen, Frisur und Kleidung sehr gespannt.
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  6. Danke Marianne für die tolle Anleitung, die Bilder sind klasse.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare