Samstag, 7. Mai 2016

Probeblock wird Kissen

Immer wenn ich ein neues Projekt anfange nähe ich zuerst einen Probeblock. Meistens kommt er in eine Projekthülle und landet im Ordner. Ich habe mir vorgenommen meine Streifen-Reste zu verarbeiten. Nach langem Überlegen ist die Entscheidung gefallen einen Quilt mit dem Pineapple-Muster zu nähen. Vor ganz vielen Jahren habe ich schon einmal einen genäht und verschenkt. Der wurde über Papier genäht. Über Papier zu nähen mache nicht gerne und so habe ich mir Schablonen für den Zuschnitt gemacht und erst einmal einen Probeblock genäht. Am Esszimmertisch fehlen noch farblich passende Kissen und daher habe ich aus meinen Resten nur solche gewählt die sich dafür eignen. 
 So sieht der Probeblock aus und meine Schablonen sind gut geworden. Nun kann ich alle meine Streifen 1,5 Inch breit schneiden und einen ganz bunten Restquilt nähen.

 Den Block habe ich mit Streifen auf die richtige Größe für ein Kissen umrandet, mit dickem Vlies im Nahtschatten gequiltet und das ergibt dieses Kissen. Hier liegt es auf dem Teppich.

Auf dem Stuhl sieht es auch gut aus ?!?

Hier im Städtchen ist am Wochenende Frühlingsfest mit verkaufsoffenem Sonntag und Flohmarkt. Das Wetter ist wunderschön. Auf den Plätzen wird Musik gemacht. Da gehen wir hin und werden in der Sonne ein Eis oder einen Kaffee geniesen. Ich freu mich darauf und wünsche allen im Bloggerland einen schönen Sonntag.

Marianne

Kommentare:

  1. Liebe Marianne,
    Dein Probeblockkissen ist toll geworden und paßt sehr gut in seine neue Umgebung. Aber 1 1/2 " Streifen ...., klingt ziemlich nach Fleißarbeit ...lach.
    Liebe Grüße und ein wunderbares Wochenende
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marianne,
    das Kissen ist klasse und es passt farblich richtig gut zur Einrichtung.
    Viel Spaß beim neuen Projekt und genieße den Ausflug morgen.
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marianne,
    das Kissen sieht klasse aus und ich denke, das wird ein schöner Quilt werden. Siehst Du, ich nähe gern auf Papier, aber ungern mit Schablonen... So hat jeder seine liebste Methode zum Nähen.
    Auf dem Markt wünsche ich euch heute ganz viel Spaß.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marianne,
    das ist schon schön, wenn man z.B. einen neuen Teppich hat und sich neue Accessoires nähen muss. Dieses Muster kenne ich nur über Papier, daher war das noch nie was für mich, denn auch ich kann Papier-Nähen nicht so gut leiden. Aber vielleicht sehe ich ja bald deine Schablonen...ich freu mich so!!!!!
    Dein Pineapple-Kissen ist sehr schön geworden und ich finds gut, dass du Reste damit verwendest!
    Hab einen sonnigen Tag mit Cappuccino und Gelato und ganz viel südlichem Flair!
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marianne,
    das Kissen ist wunderschön geworden. Mich würden Deine Schablonen interessieren.

    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Marianne,
    das Kissen ist richtig schön geworden. Ich mag diese Reste-Arbeiten sehr gern, so richtig schön bunt und doch sortiert...
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marianne,
    Dein Kissen ist die Wucht, gefällt mir sehr !!!!Ich mag das Pineapple Muster gerne und habe auch schon so ein Kissen genäht.
    Ich finde die vielen bunten Stoffe die man dafür verwenden kann schön. Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marianne, das ist ja ein tolles Muster! DAs Kissen sieht fantastisch aus und ein Quilt davon wird bestimmt ganz toll!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Wahnsinn, ist das schöööön geworden. Ein tolles Kissen. Alle Achtung!!!
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare