Donnerstag, 23. Februar 2017

Die nächste Runde für den Bernina QAL

Es geht weiter mit dem Bernina QAL. Die erste Runde um den Mittelblock ist genäht. Das sind lauter kleine Kreuze und die waren auch einfach zu nähen. Zwar sind die einzelnen Teile sehr klein, so dass man unheimlich aufpassen musste, aber es ist geschafft.


Es ist schon langweilig 20 mal das gleiche zu nähen. Dass ich das gleich 40 mal gemacht habe ist eine reife Leistung. Ich nähe den Quilt 2 x auf unterschiedliche Weise. 

Irgendwie habe ich beim Drucken nicht aufgepaßt und so musste ein kleiner Rahmen um das mittlere Teil damit alles paßt.  Zum größten Teil verwende ich Reste die von den letzten Quilts übrig sind  und so dauert das Zuschneiden und Stoffe zusammen suchen ziemlich lange. 
 Die Eckquadrate sind 2 x 2 Inch groß. Die Quadrate für die Kreuze sind nur 1,5 x 1,5" groß. Der Streifen daran ist sogar nur 1 x 1,5". Ich habe 6 x 1,5" große Streifen geschnitten und einen Streifen 1" x 6" daran genäht. Danach habe ich diesen Streifen in 4 Stücke geteilt.
 Für die Mitte habe ich immer ein farblich unterschiedliches Stoffteilchen zugeschnitten.
 Das war eine richtige "Fließbandarbeit"!
 Um die Nähte richtig aufeinander treffen zu lassen, habe ich die Nähte auf der Rückseite auseinander gebügelt.
So sehen die kleinen Dinger auf der Rückseite aus. Jetzt bin ich sehr gespannt wie die nächste Runde aussieht.

Hier ist wunderschönes sonniges Wetter und der Wind hält sich auch noch zurück. Ich wünsche allen im Bloggerland eine schöne und nicht zu stürmische Altweiberfasnacht.

Marianne

Kommentare:

  1. Das sind zwei ganz tolle Mittelstücke geworden. Es ist schon faszinierend, wie die Stoffkombinationen wirken.
    Ich bewundere Deine Geduld!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marianne,
    lange Zeit konnte ich nur lesen, aber seit ein paar Tagen geht das Kommentieren wieder.
    Deine beiden Mitten sehen wunderschön aus, Du hast wahrlich eine "Eselsgeduld".
    Schön auch zu sehen, dass Dein Tula Pink City Sampler fertig ist. Meine beiden haben ebenfalls eine Fleecerückseite erhalten und sind in den Besitz unseres Sohnes und seiner Frau übergegangen; inzwischen werden sie eifrig von unserer kleinen Enkeltochter benutzt, die immer wieder behauptet, es seien "ihre Decken".
    Hab eine gute Zeit und liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marianne,
    ich versteh´ dich - 40x das Gleiche.....aber dafür zahlt es sich aus. Beide sind dir gut gelungen und die Farbkombi gefällt mir auch sehr!
    LG Mona

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marianne,
    da warst Du wirklich fleißig! Mir gefallen beide Varianten richtig gut, einmal mit Hühnchen *kicher* und die andere in Uni... Besonders schön so als Gegensatz zur Vorlage in Grau-Bunt :-)
    Ich habe auch mit Streifen gearbeitet, die kleinen Teilchen wären sonst wohl in der Stichplatte verschwunden...
    Ganz liebe Grüße, Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marianne,
    eine echte Fleißaufgabe! Beide sehen toll aus, der Dunkle bleibt mein Favorit. :-)
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ein tolles Mittelstück.Die dunkle Variante gefällt mir besser.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  7. Marianne, du bist der Knaller. Genial.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin beeindruckt von deinen beiden Teilen.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Marianne,
    du bist ja fleißig und nähst gleich beide Quilts! Beide sehen toll aus und mein Favorit ist die dunkle Vatiante. Ich bin gespannt wie es weitergeht.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare