Freitag, 8. Juli 2016

Ab und zu verschwindet etwas

Für meinen Fotoapparat hatte ich mir eine kleine Tasche genäht. Die ist irgenwohin verschwunden. Nachdem ich sämtliche Taschen, Koffer und Täschchen durchsucht habe und nicht fündig geworden bin, habe ich jetzt eine neue kleine Tasche für den Apparat genäht. Es waren noch ein paar kleine Streifen von der letzten Tasche übrig die wurden dabei gleich aufgebraucht. Die Streifen habe ich direkt auf das Vlies gesteppt. Die Klappe wird mit Klettband verschlossen. 

 Das ist die Vorderansicht. Da passt auch das Ladekabel mit hinein.


Nun kann ich die Kamera wieder mit gutem Gewissen in die Tasche packen und auch unterwegs ein paar gescheite Bilder machen.

Ich wünsche allen im Bloggerland ein schönes Wochenende. 


Marianne

Kommentare:

  1. Oh ja Marianne das kenne ich auch, hier verschwindet auch immer mal was.
    Schön geworden deine Fototasche, da bist du ja immer sehr fix dabei.

    LG Uta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marianne,
    deine Kameratasche ist so niedlich!!! Ganz mein Fall. Ich hoffe sie geht nicht mehr verloren.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marianne,
    das mit den Sachen, die plötzlich verschwinden, kenne ich auch. Lustig ist dann meist, wann und wo sie wieder auftauchen. Dein neues Täschchen ist sehr schön geworden.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  4. Die Kameratasche ist ganz toll geworden. Nicht nur nützlich, sondern auch schön!
    Bestimmt findest Du jetzt, wo Du eine neue hast, auch wieder die alte:-)
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Haha, ich dachte schon, das kommt nur bei uns vor. ;-))
    Ich denke auch, dass du die andere bald findest.
    Ein schönes Wochenende wünscht dir Heike

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöne Kameratasche und noch passend zu Deiner Tasche. Toll.
    Hast Du auf die Rückseite der Kameratasche noch Schlaufen genäht? Dann könnte man
    sie sich noch auf den Gürtel ziehen.
    Dein Shirt ist Dir auch gelungen. Man sieht wieder die Fachfrau in Dir. Und Papier nähen ist Dir
    auch wieder toll gelungen. Das werde ich nie begreifen.
    L.G. Monika

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare