Samstag, 8. Mai 2021

Muster ausprobiert

 Ein neues Muster aus einem Buch das ich mir einmal gekauft habe wollte ich schon länger ausprobieren. Das Buch habe ich als Tula Pink aktuell war gekauft. Es sind nur moderne Muster darin. Einige sind für Kinderquilts damals zum Einsatz gekommen. Nun habe ich ein Muster aus diesem Buch ausprobiert. Zuerst glaubte ich, dass das Muster einfach zu nähen sei wenn ich es für ein Set umarbeite. Das war nicht so einfach, denn wenn ich in Reihen nähen wollte habe laufend Fehler gemacht. Ich glaube so viel wie hier habe ich selten getrennt. Jetzt da das Set fertig ist gefällt es mir sehr gut.

Das sieht einfacher aus als es war, denn ich habe die Größe von dem ursprünglichen Muster verändert und da stimmte dann nichts mehr. Im Buch ist der Block 12,5 x 12,5 Inch groß. Das passte natürlich nicht für ein Set. Bestimmt wäre es am einfachsten gewesen ich hätte lauter 1,5 Inch Quadrate, auch für die grauen Zwischenräume, verwendet. Naja hinterher ist man immer gescheiter.
Ein zweites Set ist auch noch entstanden nach einem ähnlichen Muster aus dem Buch. Da habe ich gleich eine Zeichnung mit meinen Maßen gemacht und so ging das sehr schnell.

Dafür habe ich 1,5 Inch Streifen und 1 Inch Streifen kombiniert. Gequiltet ist das Set nur im Nahtschatten. Das Vlies ist H640 und wurde aufgebügelt. 

Diese Woche habe ich die erste Impfung bekommen. Zuerst dachte ich, ich bin von irgendwelchen Nebenwirkungen verschont. Nachts kam das Fieber und da ich nicht schlafen konnte, war ich am nächsten Tag außer Gefecht. Ich hatte noch nie im Leben eine Grippe und habe mich bisher noch nie dagegen impfen lassen. Das war eine ganz neue Erfahrung für mich.
Ich wünsche allen im Bloggerland einen schönen Sonntag. Das Wetter soll ja herrlich werden.

Marianne


Donnerstag, 29. April 2021

Das Stickbild ist verarbeitet

Zur Zeit quilte ich den blauen Quilt nach dem japanischen Muster. Das langweilt mich immer und strengt auch sehr an. Diesen Quilt habe ich mal nicht nach der Methode "qilt as you go" genäht. Einen so großen Quilt am Stück zu bearbeiten ist anstrengend. Daher habe ich zwischendurch das frühlingshafte Stickbild zu einer Tasche verarbeitet. Dabei konnte ich wieder einige von  meinen 1,5 Inch Quadraten mit vernähen. Solche Taschen nähe ich jedes Mal nach einer Schemazeichnung die ich mir gemacht habe. Diese Tasche werde ich wahrscheinlich einer lieben Nachbarin(sie ist Hundebesitzerin) schenken. Sie ist immer sehr hilfsbereit und tut oft etwas für mich.

Das gestickte Bild habe ich zu einer Reißverschlusstasche auf der Vorderseite der Tasche verarbeitet.

Das Bild habe ich mit kleinen Quadraten eingefasst.

Dazu habe  ich einen festen Jeansstoff verwendet und diesen diagonal abgesteppt. Als Einlage habe ich Thermolam genommen. Die Rückseite wurde mit ein paar kleinen Quadraten aufgepeppt!

Eine kleine Tasche für den Einkaufs-Chip muss immer dabei sein.

Gefüttert ist sie mit einem gepunkteten Stoff. 

Die Henkel gestalte ich immer nach Lust und Laune. Hier sind Ringe zum Einsatz gekommen und die Henkel sind ebenfalls mit dem Stoff vom Futter benäht.


Das ist mein Schema zur Hälfte. Ich habe bemerkt, dass das genau die richtige Größe für eine Einkaufstasche ist.

Hier hat es heute ein wenig geregnet. Ich denke alle Gartenbesitzer werden sich freuen. 
Am Samstag ist der 1. Mai und auch dieses Jahr wird es wieder keine Maiwanderungen oder ein Tänzchen in den Mai geben - schade. 

Ich wünsche allen im Bloggerland dass Ihr bald geimpft werdet und dass die Freiheit zurück kommt.


Marianne




Dienstag, 27. April 2021

Bilder am Neckar gemacht

Es ist immer schwierig im Haus Fotos zu machen. Ich muss alles frei räumen und das Licht ist meistens auch nicht optimal. Heute bin ich mit meinem fertigen Quilt an den Neckar geradelt, habe ihn dort auf einer Wiese ausgebreitet und Bilder gemacht. Das schöne Wetter war gerade richtig. In den letzten Tagen ist das Quilting fertig geworden und auch das Binding ist dran.

Heute Vormittag am Neckar. Auf der anderen Seite liegt das wunderbare Schwimmbad das es hier gibt. Ich hoffe, dass ich diesen Sommer wieder täglich zum Schwimmen hin kann. Wenn ich bis dahin geimpft bin.


Auf der Wiese am Neckar mit lauter Gänseblümchen ist das Foto entstanden. Das Muster erstaunt mich immer wieder. Wie aus lauter Dreiecken Kreise werden ist schon ulkig.



 Das Kissen durfte auch mit. Den Quilt bekommt der Sohn einer Freundin. Ich bin gespannt was er sagt. 

Ich wünsche allen im Bloggerland eine schöne Woche.


Marianne



Sonntag, 18. April 2021

Weil es so kalt ist ......

musste ich etwas "Frühlingshaftes" machen. Seit Jahren besitze ich ein kleines Büchlein von Anni Downs. Danach sind schon einige Sachen entstanden. Die Sachen von Anni sind so fröhlich und die kleinen Blumen lassen mich an den Frühling, den wir wohl alle herbeisehnen, denken. Also habe ich in den letzten Tagen beim Nachmittagskaffe und beim Fernsehen dieses kleine Bild gestickt.

Dieses kleine Büchlein erstaunt mich immer wieder. Oft ärgere ich mich über umständliche ewig lange Anleitungen. In dem Büchlein ist alles wunderbar übersichtlich erklärt, wenn man etwas im Augenblick nicht weiß und nachsehen muss, findet man es sofort.


Macht dieses Bild nicht gute Laune und Lust auf einen Spaziergang !!
Bei der Gelegenheit ist auch einmal wieder meine Sticktasche, die ich vor einigen Jahren genäht habe, zum Einsatz gekommen. Was ich aus der Stickerei mache ist mir noch nicht klar. Ich glaube ich könnte mir mal wieder einen neuen Shopper nähen ?!?!

Auch der Quilt wächst so vor sich hin. In der Zwischenzeit habe ich alle Einzelteile zu einem großen Teil zusammengenäht. Dabei müssen die Zwischenstücke noch gequiltet werden. Der Quilt ist jetzt 2,2 x 1,6 m groß und das ist Schwerarbeit. Ich besitze zwar eine Nähmaschine mit einem extra großen Durchlass, aber jedes Mal den Quilt drehen und wieder zusammenrollen das ist schon sehr anstrengend.

Ein gescheites Foto zu machen ist im Nähzimmer sehr schwierig. Dieses Bild ist von der längeren Seite aus gemacht.
Im Augenblick nähe ich die Ränder an. Das heißt an die Rückseite, an die Vorderseite und an das Vlies muss je ein Streifen angesetzt werden. Danach wird der Randbereich gequiltet. Dabei muss ich den großen Quilt immer wieder hin und her bewegen oder ihn drehen. Da bekommt man Muskeln in den Armen. Es fehlen nur noch 2 Seiten und danach kann das Binding angenäht werden.

Ich wünsche allen im Bloggerland eine schöne Woche.

Marianne




 

Sonntag, 11. April 2021

Ein Kissen so nebenbei

 Mein Quilt wächst so vor sich hin. Bei jedem Projekt bleiben mehr oder weniger kleine Stoffabschnitte übrig. Wenn sie nur ganz klein sind schneide ich sie in 1,5 Inch Quadrate und verarbeite sie irgendwann. Für das laufende Projekt habe ich irgendwie falsch gezählt und es waren am Ende ein paar HST´s übrig. Die wollte ich unbedingt gleich weiterverarbeiten. Wenn ich das nämlich nicht sofort mache, landen die in der Restekiste und irgendwann entsorge ich sie. Ich habe mir überlegt, dass ich eigentlich zu dem Quilt ein passendes Kissen nähen könnte. Einige Zeit habe ich die Quadrate auf dem Arbeitstisch hin und her geschoben und dabei verschiedene Muster ausprobiert. Dann habe ich mich für dieses Muster entschieden.

Zuerst wurden die Quadrate zusammengenäht, die dann schwarz umrundet und danach lauter 1,5 Inch Quadrate angesetzt. Danach noch eine Runde Schwarz. Gequiltet habe ich innen in lauter diagonalen Linien, die Ränder in Linien und die Quadrate habe ich umrundet.

Hier sieht man das im Detail.
So sieht das fertige Kissen aus. 
Quilten empfinde ich an einem großen Teil immer als Schwerarbeit und arbeite deshalb meistens nach der Methode "quilt as you go". Für den Quilt habe ich bereits 4 Teilstücke gequiltet und diese nun auch zusammengefügt. Die letzten 2 Teilstücke sind genäht und die quilte ich in den nächsten Tagen.  Hier zeige ich euch wie weit ich bisher bin.
Das Teil ist 1,5 x 1,5 m groß und wenn die noch fehlenden Teile dran sind, ist der Quilt 2,2 x 1,6 m groß denn einen kleinen schwarzen Rand werde ich noch machen.

Hier spielt das Wetter irgendwie verrückt. Diese Woche war es einige Tage so richtig kalt. Seit gestern ist es angenehm mild und heute finde ich, dass es fast warm ist. Ja, der April macht was er will!!
Ich wünsche allen im Bloggerland eine schöne Woche.

Marianne



Sonntag, 4. April 2021

Frohe Ostern

Vor ein paar Jahren wurde hier gemeinsam der Hase Fritz gestickt. Den lustigen kleinen Kerl hänge ich jedes Jahr zur Osterzeit an der Wand auf und er hüpft über eine Blumenwiese.

Der erfreut mich immer wenn ich ihn ansehe. In dieser doofen Zeit kann ich das sehr gut brauchen.

Ich arbeite fleißig an meinem Quilt und habe gestern das zweite Stück gequiltet. Das 3. und 4. Teil ist genäht und wird demnächst nach der Methode "quilt as you go" gequiltet. Beim Zuschneiden fallen immer wieder kleine Stoffstücke ab. Die schneide ich in 1,5 Inch und verarbeite sie so nebenbei.

Die kleinen Quadrate nähe ich so nebenbei aneinander. Mal sehen was am Ende daraus wird.

Das nächste Teilstück ist in Arbeit. Hier muss ich nur noch die schwarzen Teile quilten. Für die grauen benutze ich graues, für die schwarzen ein schwarzes Garn. 

Hier ist heute ein sonniger, aber leider ziemlich kühler Ostersonntag. Wenigstens regnet es nicht und so können die Kinder raus zum Ostereiersuchen.

Ich wünsche allen im Bloggerland frohe Ostern - und bleibt gesund.

Marianne


 

Mittwoch, 24. März 2021

Die nächsten Blöcke

So schnell war ich noch nie. Wegen der Pandemie kann man leider nichts was Spaß macht unternehmen. Wäre es nicht schön mal wieder ins Kino, ins Theater oder mit Freunden ins Restaurant zu gehen??  Außer mit dem Rad fahren oder spazieren gehen kann man nichts unternehmen. Jetzt sind hier zwar wieder die Geschäfte geöffnet aber man weiß nicht wie lange. Ich brauche keine neuen Kleider wenn ich immer nur mit Mantel oder Anorak nach draußen gehe. Am Sonntag war ich mal wieder in meiner alten Heimat und habe Freunde besucht. Das sind im Augenblick die einzigen Lichtblicke im täglichen Einerlei. Da habe ich sehr viel Zeit für die Näherei und es geht schnell voran mit dem neuen Projekt. Die ersten 4 Blöcke sind zusammengenäht, mit Vlies und Rückseite versehen. Ich arbeite wieder nach der Methode "quilt as you go" und habe diese Blöcke auch gleich gequiltet.

Das Muster wirkt von alleine und so habe ich nur Füßchen breit die einzelnen Teile gequiltet. Ich habe graues und schwarzes Quiltgarn verwendet. 

Das sind die nächsten vier Blöcke. Die werden morgen gequiltet. Da ich ohne Vorlage arbeite ist mir erst jetzt klar wie viele Blöcke ich für den Quilt nähen muss. Heute habe ich fast alle benötigten Teile zugeschnitten. Von einigen Stoffen besitze ich nicht sehr viel und möchte es gerne so haben, dass alle Stoffe gleichmäßig verteilt sind. Außerdem achte ich darauf, dass keine gleichen grauen Stoffe nebeneinander sind. 

Freut ihr euch auch immer so wenn ihr richtige Post bekommt? Meistens bekomme ich Nachrichten auf dem Handy oder per Mail. Im Briefkasten sind meistens nur Rechnungen oder amtliche Mitteilungen - ja und natürlich Werbung. Ab und zu kommt mal ein Brief und da freue ich mich immer sehr. In der letzten Zeit war fast täglich Wahlwerbung im Briefkasten. Gestern bin ich spät Nachmittags noch aus dem Haus gegangen und dabei habe ich in meinem Briefkasten einen wunderschönen Brief gefunden. 

Da konnte ich gleich am Kuvert erkennen wer da geschrieben hat!!!
Eine Osterkarte in Taschenform mit Hühnern und gelben Knöpfen. So liebevoll gestaltet und richtig "selbstgemacht". Da ist nicht nur Spitze dran sondern die ganze Karte ist Spitze!!

Die Hühner spielen Boule mit silbernen Kugeln. Der liebe Tiger macht immer so tolle Sachen klickt mal auf ihren Blog.

Hier war heute so schöner Sonnenschein und auch die Temperatur ist etwas milder geworden. Hier im Innenhof toben die Vögel herum und zwitschern so richtig laut . Die haben anscheinend auch Frühlingsgefühle!!

Ich wünsche allen im Bloggerland eine schöne Restwoche.

Marianne