Freitag, 20. Oktober 2017

Gestolpert ..........

Wenn ich schon einmal stolpere und hinfalle dann muss es sich auch lohnen!! Dabei habe ich mir so richtig kompliziert das Bein gebrochen. Da wurde ich am Abend mit "Tatütata" ins Krankenhaus geschafft und sofort wieder zusammengeflickt. Nun habe ich eine Platte, mehrere Schrauben und Drahtschlingen im Bein. Der Arzt hat das dann mit ein paar wunderschönen Hexenstichen zusammengenäht. Seit 5 Wochen sitze ich im Rollstuhl und wohne in der ebenerdigen Wohnung einer Freundin. In meinen Häuschen kann ich wegen der vielen Treppen nicht sein. Das dauert noch ein paar Wochen hat man mir gestern gesagt.
Mit so einem Teil bin ich versehen
Das Nähzimmer ist ja in meinem Haus unterm Dach und das ist im Augenblick so ein richtiger Sehnsuchtsort für mich. Was macht man da den ganzen Tag?? Wenn ich nicht gerade irgendwelche Behandlungstermine habe fernsehen,  lesen, sticken und außerdem mache ich mit einer Bekannten einen Puppenkurs.


Ein Puppenkopf ist entstanden

Mein Bein darf ich noch mindestens 3 Wochen nicht belasten. Es ist das rechte Bein. Aber gestern habe ich mal ausprobiert mit dem linken Bein die Nähmaschine zu bedienen. Das geht sehr gut!! Wenn mal einer Zeit hat, lass ich mir ein paar Stoffe holen und nähe wenigstens ein paar Puppenkleider. Stricken und häkeln könnte ich auch - aber?!? Es sind immer sehr viel wichtigere Sachen aus meiner Wohnung hier her zu schaffen, dass ich mich fast schäme auch noch darum zu bitten. Ich hätte auch gerne meine Kamera, denn diese Bilder habe ich mit der Lapptopkamera gemacht. Daher sehen die etwas merkwürdig aus.

Wenigstens ist das Wetter schön und ich kann raus in den Hof. 

Marianne

Kommentare:

  1. Hallo,
    du Arme! Da wünsche ich dir gute Besserung! Und das du bald wieder nach Hause kannst.
    Lieben Gruß
    Geli

    AntwortenLöschen
  2. Ach Du liebe Güte, was machst Du denn für Sachen, Marianne!!!???;-(((( Ja, ich weiß ja, das ist schnell passiert, ich hatte ja auch Mama so lange zu lecken, da wird man kribbelig, gell. Meeeensch, da wünsche ich Dir ganz lieb gute Besserung und jetzt erst mal viel Geduld!!!!♥️♥️♥️
    Von Herzen,
    Tiger🐯

    AntwortenLöschen
  3. 😱Blöde Worterkennung! grrrrr
    Es sollte natürlich "hatte ich auch mal so lange zu lecken"

    AntwortenLöschen
  4. Ohje, was machst du denn? Man ist das bloede. Und dann noch so das du sn deine Sachen nicht drankommst.
    Auf jeden Fall wuensche ich dir gute Besserung!!!!!
    Liebe Gruesse, Marita

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marianne,
    Du bist schon ein Pechvogel! Und da merkt man erst mal, aus wieviel kleinen und kleinsten Teilchen so ein Nähzimmer besteht! Ich wollte mir immer mal ein Projekt vorbereiten und in eine Schachtel tun für genau diesen Fall: dass man einen anderen bitten kann, diese eine einzige Schachtel zu holen... ist noch nicht dazu gekommen...
    Gute Besserung!
    Valomea

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Marianne,
    ohmannoman...das ist nicht schön und braucht kein Mensch- ich wünsche dir schnelle und gute Genesung und vor allem, das alles sehr gut wieder zusammenwächst und du baldigst wieder eigenständig laufen kannst.
    Ach Mist, das du nun nicht handarbeiten kannst....KAnn dir deine Freundin nicht etwas aus deiner Wohnung holen, damit du wenigstens per Hand etwas arbeiten könntest?

    Liebe Grüße
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marianne,
    oh nein, das tut mir sehr leid für Dich und ich schicke Dir mal gute Besserungswünsche. Deine Freundin wird Dir sicher ein paar Sachen zum Handarbeiten bringen. Die Idee von Valomea, für den "Notfall" eine Kiste vorzubereiten, ist sicher nicht schlecht, vielleicht sollten wir das alle machen. ;-)
    Ich drücke Dir die Daumen, dass Du bald wieder fit bist.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marianne, o weia, das tut mir voll leid für Dich. So lange darfst Du Dein Bein nicht belasten, das ist echt hart.
    ICh wünsche Dir von Herzen alles Gute und dass die 3 Wochen noch schnell vorüber gehen und danach alles wieder gut ist.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Marianne,
    oh je, du Ärmste, das tut mir sehr leid. Ich wünsche dir von Herzen gute Besserung. So gehandicapt kann ich mir gut vorstellen, dass die Tage lang werden können. Aber du bist erfindungsreich, hast du dich schon ans mit linkem Fuß nähen gewöhnt?
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  10. Auweia, liebe Marianne, Du machst ja Sachen.... Gut, dass Deine Freundin Dich aufgenommen hat und Dich umsorgt!!! Ich wünsche Dir gute Besserung und viel Geduld für die nächsten Wochen...
    Ganz liebe Grüße aus Franken, Katrin

    AntwortenLöschen
  11. Oh nein, liebe Marianne! Das ist ja der Horror! Das tut mir wirklich sehr leid und ich drücke dir alle Daumen, dass du so schnell es irgendwie geht, im wahrsten Sinne des Wortes wieder auf die Beide kommst. Wie gut, dass du so eine liebe Freundin hast, bei der du wohnen kannst. Ich wünsche dir auch ganz viel Geduld und dass dir bald jemand die NäMa mitbringt.
    Glg, Rike

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Marianne,
    das klingt aber wirklich sehr heftig was dir widerfahren ist. Da kann man dir nur alles Gute und baldige Genesung wünschen. Glückwunsch zu so einer lieben Freundin.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Marianne,
    Was für ein Pech. Hab Geduld und gute Besserung wünscht dir
    Monika

    AntwortenLöschen
  14. Oh, oh, das klingt nicht gut. Gute Besserung! Die Idee der Notfallbox klingt interessant.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Marianne!
    Oh je das braucht kein Mensch! Gut dass du bei einer Freundin untergekommen bist. Jetzt ist Geduld angesagt,
    Ich wünsche dir gute Besserung und dass du im Frühjahr wieder gut gehen kannst.
    Liebe Grüße
    Marianne

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Marianne,
    da wünsche ich dir aber eine schnelle Genesung. Gut, dass du bei einer Freundin soviel Hilfe erfährst.
    Liebe Grűße Birgit

    AntwortenLöschen
  17. Oh je, liebe Marianne, da hat es dich aber böse erwischt. Ich wünsche dir von Herzen gute Besserung.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  18. Ach herrje Marianne, das lese ich jetzt erst. Hinke etwas hinterher mit meinen Blogrunden.
    Hoffentlich geht die Zeit schnell vorbei und alles heilt gut. Halte durch 😀
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare