Mittwoch, 27. März 2013

Ein kleines Geschenk zu Ostern

Mein Schlüsseletui ist  abgenützt und muß dringend in die Wäsche. Aber eigentlich könnte ich mir mal ein Neues nähen. Und dabei habe ich nun ein kleines Tutorial für Euch gemacht. 



So soll es aussehen


Los geht es :
1 Stoff 14 x 14 cm zuschneiden für außen
1 Stoff 20 x 14 cm zuschneiden für innen und oberen Rand.

Dazu brauchen wir noch einen Reißverschluß ca. 18 cm lang 
1 Stoffstreifen 2, 5 cm breit und  10 cm lang
 1 Schlüsselring



 Den Stoff für innen an beiden Seiten ca. 1 cm 
umbügeln. Danach über den Außenstoff bügeln und knappkantig absteppen.

Den Stoffstreifen , je 0,5 cm an beiden Seiten umbügeln und zusammenklappen, rechts und links absteppen.
Den Reißverschluß anstecken und rechts und links annähen.
Den abgesteppten Stoffstreifen, wie auf dem Foto auflegen, den Schlüsselring einfädeln und feststecken.
Mehrfach mit der Maschine darüber nähen und das überstehende Ende des Reißverschlusses abschneiden.

 Den Reißverschluß halb (!!! wichtig) schließen, auf die linke Seite umwenden, genau auf die Mitte legen und die Seiten füßchenbreit absteppen, mit Zickzackstich versäubern.


Das sieht dann so aus. Ich schneide die Ecken immer schräg ab wie ihr sehen könnt.




Nun wird es ein klein wenig fummlig!!

Jetzt die Ecken arbeiten. Dafür die Seitennaht genau mittig auf  die  Seite legen und mit viel Druck bügeln. Von der Mitte 1 cm nach außen messen (gesamt 2 cm)  und mit dem Bleistift anzeichnen.
Alle 4 Ecken abnähen und wenden.

















Und so sieht es fertig aus.

Das ist mein erstes Tutorial und wenn ihr "Print Friendly" von * klick hier * auf eurem PC habt könnt ihr das als PDF abspeichern und ganz einfach ausdrucken.


Ich wünsche allen im Bloggerland frohe Osterfeiertage.

Marianne

Dienstag, 26. März 2013

Es kommt Besuch

Morgen kommt lieber Besuch und da muß ich  mein Nähzimmer räumen. Der Tisch kommt beiseite und ein Bett wird aufgestellt. Also habe ich heute ein wenig zusammengeräumt und ein paar Sachen für Morgen vorbereitet. 
Gestern habe ich den Aprilblock vom Sulky BOM fertiggemacht. Der ist diesen Monat ja wirklich easy!!! Heute habe ich ihn zusammengenäht und nun sieht das so aus 


Außerdem habe ich für Morgen noch etwas vorbereitet, das wird heute noch nicht verraten. 

Ich wünsche einen schönen Abend und macht es euch warm und gemütlich.

Marianne

Montag, 25. März 2013

Backförmchen

Nahe dran war Bea. Sie hat geraten, daß ich die Backförmchen benötige um Schablonen herzustellen. Ja Schablonen habe ich damit hergestellt. Damit habe ich so kleine Herzhühnchen gemacht für an den Osterstrauß. Bea hat die Anleitung dazu bereit gestellt und ihr findet sie * hier* .  Ich wollte sie nur etwas kleiner haben und da ist mir wieder eingefallen, daß ich schon einmal einen kleinen Wandquilt nach der Methode gemacht habe. 

Damit habe ich mir kleine Schablonen gemacht
Und das sind die kleinen Herz-Hühner neben der Originalschablone von Bea. Es fehlen nur noch ein paar Federn, dann werden sie an den Osterstrauß gehängt.


Und das ist der kleine Wandquilt. Die Herzen sind von Hand appliziert und der Rand ist mit Herzen handgequiltet. Der hängt neben unserer Eingangstür und deckt die Tür des Sicherungskastens ab.

Und jetzt verziehe ich mich aufs Sofa und sticke den kleinen Monatsblock vom Sulky BOM.

Marianne

Sonntag, 24. März 2013

Sterne, Sterne

Das 2 Segment der Sterne für den „oh my Stars-Quilt“ habe ich heute fertiggemacht. Das Teil ist gequiltet und das ist richtig Arbeit. Für das nächste Segment habe ich die Hintergründe zugeschnitten. Die Sterne mache ich aus kleinen Resten und da entscheide ich beim Nähen, welche Farbe und welches Muster ich verwende.
Dabei habe ich zur Zeit so ein wenig das Gefühl, dass fast niemand mehr an dem Projekt näht. Roswitha und Sigi sind da ausgenommen. Aber evtl. bilde ich mir das ja auch nur ein.

Segment 2 gequiltet

Segment 1 gequiltet
Nach  diesem Plan arbeite ich

Mit den Umschlägen für das Schnittmuster sind so schööööööööööööööne Sachen ins Haus geflattert. Von Roswitha kam ein weicher Umschlag mit Stöffchen

Von Jeanette kam dieses Notizbuch mit Hülle, sogar mit meinem Monogramm.
Da schreibe ich jetzt die PW-Kontakte rein.

Etwas zum Raten ????

 
Was mache ich mit den Backförmchen? Ist es bald Weihnachten oder wird es doch Ostern? Bei uns ist es so kalt und ein eisiger Ostwind weht. Ich werde langsam total trübselig. Üblicherweise ist vor Ostern in unserer Straße fast jedes Haus ein wenig geschmückt. An den Türen hängen Osterkränze und in den Blumenschalen blühen Narzissen und Primeln. Dieses Jahr ist hier nichts zu sehen.

Ich wünsche allen einen guten Start in die Woche.

 Marianne

Donnerstag, 21. März 2013

Heute ist ein besonderer Tag ????

Ja heute ist "PAY EQUAL DAY" oder der Tag für Kinder mit "Downsyndrom" oder auch "Tag der Poesie". Aber was ist auf unserer Tageszeitung auf der 1. Seite abgebildet und auch noch Thema des Tages. Schaut mal hier

Ich mag ja Hunde sehr, auch hätte ich wahnsinnig gerne eine Katze, aber wenn solche Sachen wie gleiche Bezahlung für Frauen, oder Kinder mit Downsyndrom  anstehen, nehmen die sowas als Header. Genauso war es am Weltfrauentag - nichts, aber wenn dieser seltsame Minister Niebel irgendeine Mütze weitergibt, das steht dann auf der Titelseite. Wenn es nicht das Abo meines Mannes wäre. Diese doofe Zeitung wollte ich nicht im Haus haben.

Aber da ja auch der Tag der Poesie ist, habe ich mal ein schönes Gedicht von meiner Lieblingsdichterin herausgesucht. Es paßt auch zu meinem Nähzimmer unterm Dach.

Dachkammermusik

Von oben kommt der Segen
Von oben kommt das Ach.
Ich wohne mit dem Regen
Hier oben unterm Dach.

Im Keller die Proleten,
Sie hausen mit der Maus,
Doch Amseln und Poeten,
Die leben hoch hinaus.

Tief unter uns Gewimmel,
Gekrieche und Gekrach.
Zum Nachbarn nur den Himmel,
So wohnt man unterm Dach.

Von Mascha Kaléko aus "In meinen Träumen läutet es Sturm"

Für das Mystery habe ich die letzten Sets fertig gemacht. Das ist ein ganz schöner Stapel geworden.
 
 Das Muster, wie ich die Teile zusammennähen werde, steht ja noch nicht fest. Da ist jetzt ein Dachzimmer mit schrägen Wänden ein Nachteil, denn ich kann die Sets nirgenwo hinheften. Einen kleinen Teil habe ich auf meinem Arbeitstisch ausgelegt. Eine der beiden werde ich wohl nähen ?!?!?



 Wenn ich mir die beiden Bilder jetzt so ansehe, werde ich glaube ich, das obere Muster nehmen. Für Kommentare bin ich dankbar.
Nun habe ich mal wieder die Sterne herausgekramt und für Morgen 2 kleine und 2 mittlere vorbereitet.
Die werden Morgen genäht . Außerdem hat Bea heute ein herziges Huhn zum Nähen gezeigt. Davon werde ich ein paar kleine für den Osterstrauß fabrizieren.

Marianne   

Mittwoch, 20. März 2013

Zum Frühlingsanfang

habe ich heute pünktlich meine Frühlingstasche fertig gemacht. Den Schnitt habe ich mir wieder selbst gemacht. Wenn ich so eine Tasche nach meinen eigenen Vorstellungen nähe, mache ich immer zuerst das Futter fertig. (Huch, es blitzt, donnert und hagelt hier wie verrückt! Die Hagelkörner knallen auf das Dachflächenfenster, daß ich richtig Angst bekomme :-(.) Da kann ich dann sehen , ob die Größe so ist, wie ich das gerne hätte. Danach schneide ich erst den Außenstoff zu. 

Das ist die Vorderseite

und das die Rückseite

Vorderseite aufgeklappt

Rückseite mit Reißverschlusstasche

Innen mit Magnetverschluß
Für Vorder und Rückseite habe ich 2 verschiedene Stoffe vom Schweden verwendet, und als Einlage ist wieder das Bodentuch zum Einsatz gekommen. Das obere Drittel wird abgeklappt und mit einem Klettband befestigt. Hier habe ich zum ersten Mal einen Magnetknopf der Fa. Prym verwendet. Das ist ja ein solcher Mist. Die bekommt man kaum auseinander und ich finde, die sehen auch ganz blöd aus. Der Henkel ist sehr lange, damit ich  die Tasche auch quer tragen kann.

Außerdem habe ich die letzten Sets vom Frühlingsmystery vorbereitet und sogar noch 10 Stück genäht. Nun muß ich nur noch die restlichen 10 Sets nähen, dann kann ich mich mal um das Muster kümmern und alles weitere. Nana quiltet ja ihr Teil sehr aufwendig. Das nächste womit ich mich beschäftigen werde, ist das "Freie Quilten" .  Ich denke, ich werde die Teile nach der "Quilt as you go-Methode" zusammen nähen. 

Angelika hat immer so tolle Tips und da habe ich mir heute ein klasse Druckprogramm geholt. 
Da muß nichts mehr markiert werden und man kann eine Website ohne den ganzen Schnickschnack drum herum drucken. 
So und nun muß ich rasch vor den Fernseher. Unser Kleiner spielt heute zum ersten Mal in der U19 Nationalmanschaft Deutschland -Spanien und das wird in Eurosport um 20 h übertragen. Da muß ich wie wild die Daumen drücken.

Marianne


Dienstag, 19. März 2013

Anleitungen schreiben

Früher habe ich oft Anleitungen zum Stricken geschrieben . Anleitung für Taschen, habe ich zwar oft gelesen, aber eine zu schreiben, das ist noch einmal etwas anderes. Da  ist ja das Nähen fast noch einfacher. Da lese ich noch einmal, was ich da geschrieben habe und denke "das versteht doch kein Mensch". Also habe ich die Geschichte abgespeichert, bin zum Schwimmen gegangen, habe die Anleitung noch einmal gelesen und geändert, Besuch ist gekommen, Kaffee getrunken und gequatscht, Anleitung nochmal gelesen und geändert, Mittagessen gekocht, gegessen und danach die Anleitung noch einmal gelesen - jetzt wird nichts mehr geändert - basta. Ich bin mal gespannt, wie ihr damit zurecht kommt.

Nun will ich mich aber nicht mit fremden Federn schmücken, denn so eine ähnliche Tasche habe ich *** klick  hier *** gesehen. Nachdem ich in sämtlichen Taschen-Büchern, die ich besitze nach einem Schnitt gesucht hatte, und keinen fand, dachte ich mir, selbst ist die Frau, und habe den Schnitt gezeichnet.


Heute war dann nicht mehr viel Zeit zum Nähen. Die Frühlings-Tasche ist zugeschnitten und das Futter ist genäht, die wird Morgen aber ganz bestimmt fertig. 
Gestern ist mir bei Surfen ein Quilt begenet, den habe ich auch genäht und der hängt in unserem Treppenhaus. Der gefällt mir immer noch.

 

Bei uns hat sich heute mehrere Male die Sonne gezeigt - zwischen dem Regen.

  Marianne


London-Tasche II

Das freut mich ja unheimlich, daß euch meine Tasche so gut gefällt. Jetzt habe ich mal nachgesehen, wie ich ein PDF veröffentlichen kann oder ein Ebook herstelle. Das ist mir alles zu umständlich. Ich werde heute den Schnitt, korrekt machen und ein Anleitung dazu schreiben. 
Wer ihn dann haben will, schreibt mir per Mail und schickt einen frankierten Freiumschlag. Und schwuppdiewupp kommt er geflogen. 

Habt einen schönen Tag - trotz Dauerregen

Marianne

Montag, 18. März 2013

London-Tasche genäht

Seit Tagen plane ich, mal wieder eine Tasche zu nähen. Und da rausgehen (hier ist Dauerregen), oder Gartenarbeit nicht angesagt ist, bin ich in mein Nähzimmer gegangen und habe den London-Stoff und die schönen Taschenhenkel mal verarbeitet. In sämtlichen Büchern habe ich keinen Schnitt gefunden der mir gefiel. Da habe ich mir halt selbst einen gezeichnet. Das dauert ja dann immer etwas länger, da man sich an keinerlei Vorgaben halten kann. Ich hatte außerdem eine ziemlich genaue Vorstellung, wie sie aussehen soll. Jetzt ist die Tasche fertig und ich bin ganz zufrieden. 


Sie hat im Futter eine Reissverschlußtasche und die seitlichen Laschen lassen sich aufknöpfen.

Und sollte Morgen das Wetter wieder so besch......... sein, nähe ich gleich noch eine. Beim Schweden habe ich nämlich neulich so einen Blumen- und Vogelstoff mitgenommen. Der ist hellgrundig und da werde ich eine richtige Frühlingstasche draus nähen. 
Außerdem sind heute noch 20 Sets für das Mystery fertig geworden. Jetzt sind es nur noch 20 die ich nähen muß. Nana bist du schon fertig mit deinem Teil? 

Im Radio habe ich gehört, im Norden soll es wieder schneien - da sind wir hier mit Dauerregen ja noch gut dran. 

Marianne

Sonntag, 17. März 2013

Lauchkuchen gebacken

Am Samstag waren wir bei einem Freund zum Geburtstag und da habe ich als Mitbringsel mal wieder den Lieblingskuchen meines Mannes gebacken. Ich backe den öfters und der schmeckt je nach Jahreszeit immer anderst. Jetzt schmeckt Lauch sowieso am besten - so schön aromatisch.

Und hier mein Rezept ;
Mürbeteig bereiten aus 
250 g Mehl, 125 g Butter, 1 Ei und 1 TL Salz.
Eine halbe Stunde kühlen.
Für den Belag 
1 kg Lauch putzen, waschen in Ringe schneiden, in einer Pfanne weich dünsten und mit 1 Tl Paprika, 1 Schuß Port  und etwas Pfeffer würzen.
100 g gek. Schinken kleinwürfeln und dazugeben, etwas abkühlen lassen und mit 3 Eiern, 250 g Magerquark , 100 g gerieb. Emmentaler, und ein wenig Salz mischen. 

Den Mürbeteig in eine 28-Springform geben, mit ein wenig Käse und ein paar Schinkenwürfel bestreut  im Ofen bei 160-180°C 12 Minuten vorbacken. Die Füllung draufgeben, mit etwas gerieb. Käse bestreuen und nochmal 25 bis 30 Min fertigbacken. 
Mh, der schmeckt warm oder auch kalt !!!

Das Mystery geht ja auch weiter, und da das Wetter hier wirklich schauerlich ist, hab ich ein paar Sets genäht und mal mit dem Muster herumprobiert. Zuerst habe ich mir eine Schablone 5,5 x 5,5" gemacht, diagonal geteilt und auf mein Lineal geklebt. So geht das nun recht rasch mit den Bleistiftstrichen. Ich besitze nur ein Inchlineal, alle anderen sind in cm-Einteilung. 
Das ist ja wirklich pfiffig. Ich habe mal ein Muster ausgelegt, ob ich das aber so nähe - mal sehen.


Meine Sets sind auch fertig geworden  und gefallen mir sehr. Runde Ecken sind ganz einfach herzustellen. Ein Glas o.ä. mittig auf die Ecke stellen, mit dem Bleistift anzeichnen. Beim Einfassen das Schrägband im Eckbereich nicht dehnen!

Kennt ihr den Blog von * Angelika *. Den müßt ihr euch mal ansehen und zwar den Header, draufklicken und die Fotos ansehen, das ist schön - richtiges Kino!!!!

Marianne 

Freitag, 15. März 2013

Bügeln

Bügeln ist auch so eine Tätigkeit - kommt gleich nach dem Fensterputzen - da muß ich mich überwinden, aber ich kann dabei so schön Pläne schmieden und mir etwas ausdenken.  Heute habe ich meinen übervollen Bügelkorb leer gemacht - Schulterklopf !!! Zwischendurch kam dann noch ein lieber Freund zu Besuch. Wir haben geratscht und Kaffe getrunken, das war auch mal nötig. Er ist Hobbymaler und plant eine Ausstellung mit seinen Bildern - spannend ist das. 
Und beim Weiterbügeln habe ich mir überlegt, daß ich mir eine neue Tasche nähen will - muß - brauche .... oder besser - ich habe mal wieder Lust auf eine neue Tasche. Kennt ihr die Sachen von "Desiqual"? Die gefallen mir sehr und so etwas buntes, fröhliches lockt eventuell doch den Frühling herbei.Da mußte ich ja auch meine Stoffe durchsehen und so etwas hält auf. Deshalb sind heute nur 2 Sets fertiggeworden. Bei den anderen beiden muß nur noch das Binding dran.


Unseren Eßtisch muß ich euch auch noch zeigen. Seit Mitte Dezember können wir den nicht benutzen, weil mein Mann ein Puzzle macht. Ich habe so das Gefühl zu Ostern wird er auch nicht fertig.

Ein schönes Wochenende für alle im Bloggerland.

Marianne

Donnerstag, 14. März 2013

Neue Sets

Vielen Dank für die lieben Kommentare zu meiner Kamera-Frage. Eine Panasonic oder eine Canon hatte ich mir schon angesehen. Hier gibt es zwar einen Media-Markt oder auch Saturn, einen richtiges Foto-Fachgeschäft gibt es hier leider nicht mehr. Ich werde mich da mal schlau machen oder im Internet eine Kamera bestellen. 
Mir ist ja so ein schöner Hühnerstoff zugeflogen. Da ich so einen schönen Stoff nicht in kleine Teile zerschneiden wollte, habe ich daraus 4 Sets genäht. Eines ist fast fertig geworden . Nur das Binding muß noch dran. Die anderen 3 mache ich evtl. morgen fertig. 


So sieht die Vorderseite aus, der Stoff für die Eckquadrate ist auch mit Hühnern bedruckt. Die Rückseite schmückt auch ein Hühnerstoff :



Und da ja ein wenig gelb sein muß, mache ich ein gelbes Binding dran.

Wie ihr an meinem Header(Oh der ist ja riesengroß geworden :-() erkennen könnt, habe ich hier ein wenig Frühling gemacht. Es war zwar -6°C , aber strahlender Sonnenschein. Also habe ich mit den warmen Stiefeln (die hatte ich als es neulich schön wurde saubergemacht und wegestellt) und einer dicken Jacke den Osterbaum auf der Terrasse geschmückt. Außerdem habe ich mir einen schönen Strauß Tulpen gekauft und den Osterschmuck herausgesucht. 
Vor Jahren haben wir mal solche Hasen genäht

Die setze ich dann auch jedes Jahr irgendwo hin.

Heute habe ich mal wieder mit dem cm-Lineal gearbeitet und die Nahtzugabe füßchenbreit genäht.
Bei meiner alten Maschine war ein Geradestich-Füßchen dabei. Mit dem habe ich immer gearbeitet. Da waren die Nähte wirklich gerader und Dreiecke zusammen nähen war auch einfacher. Die nächste Anschaffung für die Nähmaschine ist ein Stopffuß, ein Inchfuß und wenn es das noch geben sollte ein Geradestichfuß. Die alte Oma-Maschine hat nur Geradestich und 1 Füßchen ???? Wie haben die ohne all den Kram nur existiert ????

Marianne


Mittwoch, 13. März 2013

Frage

Jetzt habe ich mich entschlossen, mir eine neue Kamera ins Osternest legen zu lassen oder selbst hinein zu legen. Zur Zeit benutze ich so ein kleine Digitalkamera vom Discounter. Die macht zwar sehr schöne Fotos, aber Makroaufnahmen gelingen nur mit richtigem Licht und das auch nur manchmal. Aber was für eine ???  Der Markt ist riesig und nun will ich mal fragen, was ihr benutzt??
Früher hatte ich so ein richtig teures Teil mit einem großen Objektiv. Damit konnte man allles einstellen und tolle Fotos machen. Das war eine Minolta, die habe ich zwar noch. Sie funktioniert mit Kleinbildfilmen und damit fotografiert heute kein Mensch mehr. Die Fotografierei nervt mich echt. Ihr macht immer so tolle Fotos und manche sogar Nachts und da geht bei mir garnichts. Für jeden Tip wäre ich sehr dankbar.

Vielen Dank für die lieben Kommentare bezüglich meiner Baustellen. Was mich doch gewundert hat, ist daß niemand einen Kommentar zu dem schiefen Handrad abgegeben hat. Da war der Rotwein am Lago schuld, und weil ich dadurch immer daran erinnert werde, laß ich das so. 
 Heute habe ich 2 kleine Täschchen fabriziert. Einfach so aus Stoffresten, um  mal wieder etwas fertig zu sehen. 



Da erinnert mich mein guter Mann, daß sein Bruder Geburtstag hat. Für ihn hatte ich schon länger eine Tasche zugeschnitten. Die mußte nur noch genäht werden. Gesagt - getan :


Mein Schwager geht nämlich gerne einkaufen und da benutzt er immer so schön schmutzige Nesseltaschen.

Die letzten Teile für das Mystery sind auch fertig geworden. Da liegt hier noch so ein schöner Hühnerstoff herum, der mir zugeflogen ist, aus dem werde ich morgen schöne neue Sets nähen.
Außerdem werde ich morgen auf unserer Terrasse einen Osterbaum schmücken - und wenn es noch so schneit - basta !!!!!!

Marianne

Dienstag, 12. März 2013

Projekte

Heute habe ich die Projekte, bei denen ich mitmache auf den neuesten Stand gebracht. Bei dieser Wetterlage kann frau ja nichts anderes tun, als sich ins Nähzimmer zu setzen und nähen - nähen und nochmals nähen.
1. Sterne für "oh my stars" genäht. Komischerweise habe ich heute nur 2 große Sterne geschafft. Zusammengenäht und wieder aufgetrennt, weil etwas nicht stimmte und wieder genäht. Beim 2. Stern nach dem selben Muster habe ich den gleichen Fehler noch einmal gemacht. Das ist nun der Stand beim 2. Segment.




2. Den größten Teil des Frühlings-Mysterys fertiggenäht. Da muß ich nur noch ein paar Teile zusammennähen, dann ist das auch vollbracht.




Das ist ja richtig Arbeit 50 solche Teile zu nähen. Da muß ich mir zwischendurch mal eine Tasse Kaffee gönnen.


3. Den SulkyBOM fertig gemacht. Da mußte ich nur noch die Verzierungen auf der Maschine sticken. Das wollte ich zwar am Lago machen, hatte aber kein schwarzes Stickgarn dabei.




Mir gefallen die Häuschen bei *Angelika* so unheimlich gut und jetzt überlege ich, ob ich auch noch den Hausbau anfange.  Andererseits habe ich Lust mal wieder so ein paar kleine schnelle Sachen zu nähen wie Kosmetikbeutel oder Taschen, denn zur Zeit habe ich das Gefühl, daß nichts fertig wird.

Grüße vom verschneiten Neckar  Marianne 

.