Dienstag, 15. Dezember 2015

Anleitung für eine Smartphone-Tasche

Vor zwei oder drei Jahren sind bei mir ganz viele kleine Taschen für Smartphons entstanden. Die meisten habe ich verschenkt und ab und zu auch mal eines an eine Freundin verkauft. Die neuen Geräte sind ja wieder größer und da passen die Täschchen nicht mehr. Nun hat eine Bekannte gefragt ob ich ihr eines für ihre Schwiegertochter, die so ein neues großes Handy hat, nähen würde. Das habe ich am Sonntag dann genäht. Ich habe mich ganz blöd angestellt und mehr aufgetrennt als genäht. Und am Ende war es auch noch ein wenig zu klein. Ich hatte damals einen Schnitt gemacht und ihn auch ordentlich im Ordner für Taschen und Täschchen aufbewahrt. Gestern habe ich mir einen neuen Schnitt gezeichnet und nun sind noch ein paar von diesen Täschchen entstanden. Heute früh habe ich noch eines genäht und dabei die Fotos für eine Anleitung gemacht.

 Für dieses habe ich einen bedruckten Babycord verwendet und ein paar Straßsteinchen angebracht.
 Ich habe nur feste Stoffe verwendet die von verschiedenen Taschenprojekten übrig waren. Das auf der rechten Seite mit dem orangen Kamsnap ist das zu klein geratene.
Auf der Vorderseite ist eine kleine Zusatztasche in die man einen Geldschein oder Zettel mit Notizen einschieben kann. 

Anleitung

 Einen Schnitt herstellen wie folgt :
Eine Recheck 17 x 16 cm zeichnen
rundherum 0,6 cm Nahtzugabe einzeichnen
In 7 cm Höhe (ab Nahtzugabe Unterkante) eine Linie für
die Oberkante der Einschubtasche ziehen.
Nach weiteren 2 cm nochmals eine Linie für die Oberkante des Vorderteils ziehen.










Für das Vlies ein Rechteck 16 x 15 cm  zeichnen und hier eine Linie in 8,5 cm Höhe einzeichnen.

Ich habe die Ecken hier abgerundet. Die werden später als Nählinie verwendet!!
Zuschneiden
1 x Oberstoff 17 x 16 cm
1 x Futter  17 x 16 cm
1 Streifen 17 x 22 cm aus Oberstoff für das Vorderteil
1 Streifen 17 x 10 cm aus Futter für das Vorderteil 
1 x Vlies nach dem Schnitt 
1  Streifen Vlies 16 x 8,5 cm 


Nun wird gebügelt :
Den langen Streifen am oberen Rand gut 1/2 cm umbügeln dann nach 8,5 cm umbügeln und wieder nach 6 cm umbügeln (siehe Foto)!!
Hier noch einmal von der linken Seite damit man besser versteht was ich meine!!
So sieht das Vorderteil mit der Einschubtasche von vorne aus.

Jetzt evtl. den oberen Rand der Einschubtasche absteppen .
Nun das Vlies auf den Oberstoff des Rückenteils und auf das Vorderteil aufbügeln.
Nun das untere Vorderteil ab Oberkante Vorderteil an Oberstoff und Futter annähen.
Dann das Futter und den Oberstoff am oberen Teil zusammennähen. Genau ab Oberkante !! 
(rechts auf rechts)
Ich nähe immer ganz knapp im Vlies.







Danach die Ecken abschneiden und wie auf dem Foto einzwicken.
Nun die Tasche wenden dabei das untere Futterteil in die vordere Tasche schieben. 
Wichtig !!
Die Nahtzugaben alle zum Rückenteil schieben.
Nun nur noch den äußeren Rand knappkantig absteppen dabei vorne das Futter mitfassen.









Jetzt noch Kamsnaps oder ein Klettband oder sonst einen Verschluß anbringen!
Fertig!

Das geht eigentlich rucki-zucki. Die Fotos hochladen und diese Anleitung schreiben dauert länger.

Wenn ihr noch ein kleines Geschenk oder Mitbringsel braucht macht euch an die Arbeit!!

Marianne

Kommentare:

  1. Liebe Marianne,
    das mit den Handytaschen habe ich (fast) aufgegeben, die muss man ja heutzutage alle massschneidern! Ständig neue Modelle und andere Größen.... Aber eine Frage habe ich da mal: ich habe noch nie eine Handytasche mit KamSnap genäht, weil ich immer annahm, das sei kritisch für das Display. Gibt's da in Deinem Freundeskreis Erfahrungen? Denn es ist ja eine einfache und sichere Lösung...
    Mein Favorit wäre die graubraune mit den weißen Kringeln, der Stoff ist cool.
    Sei herzlich gegrüßt
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Cool sehen deine Taschen aus. Aber für mich Nähdoofi ist das noch nix. Taschen und ich sind noch zwei verschiedene Welten.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Marianne,
    schön sind die Handytaschen. Vielen Dank für die tolle Beschreibung. Alternativ kann man ja auch ein Klettverschluss anbringen!
    Herzliche Grüße
    Marianne

    AntwortenLöschen
  4. Danke Marianne für die tolle Beschreibung, die Taschen sind ja zuckersüß, tolle Geschenkle.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Marianne,

    herzliche Dank für die schöne Anleitung. Ich suche schon Stoff raus, um noch das eine oder andere zum Verschenken zu nähen.
    Ich wünsche Dir ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes und gesundes Neues Jahr.

    Grüssle Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Marianne,

    vielen Dank für die Anleitung! Die ist wirklich schön und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es sehr schnell genäht ist.

    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marianne,
    danke für die schöne Anleitung. Das sind schöne Smartphonetaschen, jede einzelne gefällt mir sehr gut. Das ist ein tolles Geschenk.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Marianne,
    wow, eine Anleitung von Dir für ein Handytäschchen. Als Innenstoff habe ich ein Microfasertuch genommen und ich habe positive Rückmeldung erhalten. Das Display ist immer schön sauber, Nachdem nun alle von mir benäht wurden, werde ich nach deiner Anleitung mir ein eigenes Handytäschchen nähen. Vielen Dank dafür. Tolle Stoffe hast Du genommen.
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare