Dienstag, 26. Januar 2016

Angezogen

Eine der beiden Puppen hat heute Rock und Bluse bekommen. Das macht immer riesigen Spaß ist aber auch etwas "fummelig". Einen Trägerrock zu nähen ist noch ziemlich einfach aber für die Bluse muss ich immer erst einen Schnitt herstellen. Denn ohne geht es nicht, das weiß ich aus leidvoller Erfahrung.

 Den Trägerrock habe ich aus einem Rest Westfalenstoff genäht und dazu ein Blüschen mit Spitzenkragen.
 Damit das Kind die Puppe auch leicht an- und ausziehen kann (sehr wichtig!!) habe ich an Rock und Bluse einen Klettverschluß angebracht.
Und das ist das Schnittmuster für die Bluse. Ich weiß aus Erfahrung, dass das unbedingt notwendig ist. Denn dann paßt es am Ende bestimmt. Nun stricke ich noch Söckchen und nähe ihr evtl. noch eine Jacke dazu.

Marianne

Kommentare:

  1. Liebe Marianne,
    das ist ja total niedlich! So etwas habe ich noch nie gemacht, unsere Mädchen haben beide nicht mit Puppen gespielt... Ich kann mir gut vorstellen, dass das echt fummlig ist. Aber das Ergebnis ist zauberhaft!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. so süß das Püppchen! einfach toll!
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön genäht Marianne, vor allem super zugeschnitten. Sehe mir gerade den Karoverlauf an den Trägern an, perfekt.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Ist das Püppchen schön geworden. Einfach super.
    Das Kind wird sich darüber sicher sehr freuen.

    Grüssle Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Hui, die kleine Dame schaut nun aber herzallerliebst aus.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Marianne,
    die Puppe sieht herzallerliebst aus. Blüschen und Rock sind perfekt (tolle Farben hat der Rock )
    Liebe Grüße
    Marianne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare