Dienstag, 12. Februar 2019

Anleitung für den Geldbeutel

Einige Leser haben mir geschrieben, dass sie die Anleitung nicht öffnen können. Jetzt veröffentliche ich sie hier nun noch einmal. 

Hier kommt die Anleitung für diesen trickreichen Geldbeutel. Der ist ganz schnell genäht und eigentlich sehr einfach herzustellen.
1. Ein Schnittmuster wie gezeichnet herstellen.

2. Zuschneiden
    Oberstoff 29 x 32 cm
    Futter 29 x 32 cm
    Vlies zum Aufbügeln 10 x 27 cm
    obere Ecken abrunden

Auf der linken Seite das Raster aufzeichnen.
 3. Das Vlies auf den Oberstoff aufbügeln.
 4. Oberstoff und Futter zusammenstecken und mit 1 cm Nahtzugabe wie abgebildet zusammennähen. Dabei an der Seite eine Wendeöffnung lassen.
 5. Wie auf dem nächsten Bild zu sehen ist die oberen Teile rechts und links wegschneiden. Die Ecken abschneiden und die Rundung wie im Bild einschneiden.
 6. Das Teil wenden und die Nähte und Ecken ausstreichen.
 7. Das sieht danach so aus wie auf dem nächsten Foto. Die Wendeöffnung verschließen und rundherum absteppen.
 7. Zur Mitte wie auf dem Foto falten.
 8. 4 1/4 cm vom rechten Rand eine Linie anzeichnen und diese absteppen.
 8. Die Seitenteile wie auf dem Foto auseinanderfalten.
 9. Das untere Drittel nach oben klappen und die mittleren, noch offenen Seiten zusammen stecken oder klammern.
 10. Die äußeren Teile ein wenig wegschieben und die Seitenteile wie auf dem nächsten Foto zusammennähen.

 Das sieht dann so aus! Einen Druckknopf anbringen.
 Fertig!
 Hier noch einmal die Innenansicht. Ich habe an der Seite ein Webband mit einem kleinen Schlüsselring angebracht.

Ich hoffe nun kann jeder die Anleitung lesen.

Marianne

Kommentare:

  1. Vielen lieben Dank, Marianne!!!
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ein tolles kleines Geldtäschchen und durch deine Anleitung gut nachzunähen. Herzlichen Dank dafür. Ich bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und lade dich gerne auch mal zu mir ein. Beste Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marianne, das Istrien hübsches Täschchen, das zum Nacharbeiten einlädt.
    Vielen Dank für die Anleitung.
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank liebe Marianne.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare