Dienstag, 11. Juni 2019

Hier kommt die Maus

Auf dem Bernina-Blog ( ist das Werbung?  wenn ja,  unbezahlt) habe ich neulich die Anleitung für einen Mäuse-Geldbeutel gesehen. Der ist sehr niedlich und ich hatte eigentlich ein paar kurze, kleine Reißverschlüsse die schon ewig lange bei mir herumlagen im Kopf. Nachdem ich die Anleitung studiert hatte, dachte ich, die kann ich dafür leider nicht verwenden. Also habe ich mal eine erste graue Maus genäht. Nach längerem Grübeln kam mir der Gedanke, dass ich die Vorlage ändern könnte und so meine Reißverschlüsse doch verwenden könnte.

 Das sind die kleinen Reißverschlüsse. Keine Ahnung wofür ich die angeschafft hatte.

Die Maus links war die Erste. Die ist nach der Anleitung entstanden und hat der Reißverschluß auf dem Rücken. 

Die Zweite hat den Reißverschluß auf dem Bauch!
 Sind sie nicht niedlich?
 Hier noch einmal die Maus mit dem Reißverschluß auf dem Rücken.
 Hier sieht man wie der recht stabile Metallreißverschluß auf dem Bauch aussieht.


 Auch innen habe ich alles schön versäubert.
 Hier noch einmal den Reißverschluß von innen.
Die letzte Maus von unten!
Jetzt sind die kleinen Reißverschlüsse auch verarbeitet. Ich finde die Mäuse-Geldbeutel ganz niedlich. Die wandern in meine Mitbringsel-Box und werden irgendwann mal verschenkt.

Ich wünsche allen im Bloggerland eine schöne Woche.

Marianne


Kommentare:

  1. Jetzt habe ich einen Ohrwurm ! 😁
    Dein Titel und die entzückenden Mäuse sind schuld!
    Liebgrüße
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  2. Die sind ja zuckersüß!!! Eine super Idee! Ich habe mir mal einen Schnitt für einen Fisch gekauft. Da waren immer Rafis Schnuller drin.
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  3. Herrlich diese kleinen Mäuse.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  4. Oh mei, sind die goldig.
    Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare