Dienstag, 17. Januar 2017

Viele Quadrate aus 2 Dreiecken

Wie näht ihr viele Quadrate aus 2 Dreiecken? Für den Medallonquilt-along von Bernina benötige ich für das Mittelteil ganz viele kleine Quadrate aus 2 Dreiecken. Die Anleitung auf der Bernina-Seite ist ganz wunderbar beschrieben. Ich konstruiere solche Quadrate immer auf eine andere Art. 
Das ist die Vorlage für das Mittelteil. Es ist der Feathered Star. Dafür benötigt man 48 Quadrate aus Dreiecken. Ich messe dafür immer einen kurzen Schenkel und  schneide dann je ein Quadrat in jeder Farbe. 
Auf der Rückseite eines Quadrates zeichne ich dann die Diagonale ein und lege beide rechts auf rechts übereinander.
 Neben dieser Linie nähe ich auf beiden Seiten mit ein 1/4".
Danach schneide ich auf der Mittellinie das Quadrat auseinander. Nun sind 2 Quadrate fertig. Weil die Quadrate so klein sind habe ich hier die Nahtzugaben auseinander gebügelt.
Eines ist wirklich klein. Es ist nur 1 3/8" groß.

 Wenn ich eine so große Menge von Quadraten aus dem gleichen Stoff benötige zeichne ich mir ein solches Raster. Die Sache ist damit ratz-fatz erledigt. Diese Anleitung stammt aus einem Buch das ich schon seit ewigen Zeiten besitze. Ich habe die Anleitung kopiert und in meinen Anleitungsordner geheftet. Ich glaube das Buch heißt "SHORTCUTS-SAMPLER".

Die anderen Teile sind zugeschnitten und ich kann mit dem Zusammennähen anfangen.

Marianne

Freitag, 13. Januar 2017

Ein French Briad in rot



Sobald ich Platz auf meinem Arbeitstisch brauche werden Stoffreste meistens rasch beiseite geräumt. Die habe ich in den letzten Tagen sortiert und in die passenden Stoffkisten eingeräumt. Aus roten Resten, die noch herumlagen, ist so nebenbei ein zweiter French Briad entstanden.


Den habe ich verschenkt und er ziert den Eßtisch einer Freundin.

Zur Zeit beginnt auf dem Bernina-Blog ein Mystery. Ich liebe Mysterys und es soll ein Medaillon-Quilt genäht werden. Immer wollte ich schon einen Medaillon-Quilt nähen, denn der fehlt mir noch. Stoffe die ich dafür verwenden will habe ich in den letzten Tagen zusammengestellt.

 Das sind die Stoffe die ich bereitgelegt habe. Für den Hintergrund werde ich voraussichtlich ein helles Beige nehmen. Am Sonntag soll es losgehen. Ich bin sehr gespannt!!

hier gibt es Näheres *klick*

Heute soll ja ein ziemlich stürmischer Tag werden. Bisher sind wir von den Unwettern in der letzten Zeit immer verschont worden. Ich hoff, das bleibt so und wünsche das auch allen im Bloggerland.

Marianne


Freitag, 6. Januar 2017

Sets genäht

Seit langem benutze ich die gleichen Sets am Tisch und ich dachte, eigentlich könnte ich einmal Neue nähen. Als ich mit Sigrid dieses Jahr auf der Nadelwelt war hat sie mir 2 wunderschöne Hühnerstöffchen geschenkt. Die lagen immer in Reichweite im Nähzimmer. Damit habe ich gestern 2 Sets genäht. 


Den Stoff mit den Sonnenblumen hat mir Jeannette letztes Jahr geschickt zum 3. Bloggergeburtstag. Dabei fällt mir ein, dass mein Blog nun schon 4 Jahre besteht. Der unifarbene ist ein ganz Dunkelgrüner aus meinem Fundus.
 
 Die Farben passen nun ganz genau zu den Farben im Wohnbereich.

Wie sich das gehört, räume ich am Anfang des Jahres immer ein wenig auf und dabei habe ich die Kiste mit den gelben Stoffen sortiert. So nebenbei ist ein kleiner Läufer für ein Regal im Flur entstanden.  Ich wollte ihn mit dem Muster "French Briad" nähen und habe das gegoogelt. Da wurde mir unter anderem mein eigener Blog angeboten. Dass ich den schon einmal genäht habe, daran konnte ich mich nicht mehr erinnern - http://naehenamneckar.blogspot.de/2014/02/french-braid-genaht.html

Der muss nur noch gequiltet werden.
 

Mein Spruch des Tages aus meinem 365-Tage-Achtsamkeits-Kalender von heute.

Dieses Schlüsselband ist auch noch entstanden und das kommt in die Geschenkekiste.

Den Tula Pink werde ich auf eine Vliesdecke aufnähen und die muss ich erst noch besorgen. Hier ist heute Feiertag und so werde ich das erst in der kommenden Woche erledigen können. Der wird nicht mehr weggelegt sondern das wird in der nächsten Woche erledigt. (Gute Vorsätze!!).

Ich wünsche allen im Bloggerland ein wunderschönes Wochenende.

Marianne

Mittwoch, 4. Januar 2017

Der lag hier so ungeliebt herum

Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht den Tula Pink zu nähen. Eigentlich wollte ich einen Quilt für an die Wand daraus machen. Nachdem er fertig war, habe ich festgestellt, daß ich eigentlich keine Wand dafür frei habe. So ist er die ganze Zeit herumgelegen und ich hatte keine Lust ihn fertig zu machen. Für dieses Jahr hatte ich mir ganz fest vorgenommen, dass er fertig genäht wird. Bisher war ja nur das Top fertig und er muss noch gesandwicht und gequiltet werden. 
Dafür habe ich ein anderes Layout genommen und erst mal aufgetrennt. Ich hatte ja alle Blöcke mitgenäht und einige der übrigen schon anderweitig verarbeitet. So muße ich zwei neue Blöcke nähen und danach alles wieder zusammensetzten. Die Trennerei ging ganz fix und nun ist er auch fertig zusammengenäht. 
 Das war das alte Layout.

 So habe ich ihn jetzt neu zusammengenäht. Es soll ein Kuschelquilt werden.Die beiden Blöcke rechts oben sind neu. Jetzt muss ich erst einmal nachschauen ob ich einen passenden Stoff für die Rückseite und genügend Vlies im Haus habe. Hier im Netzt habe ich schon öfter gelesen, dass eine Vliesdecke als Rückseite verwendet wird. Kann mir dazu evtl. iregendwer einen Tip geben??
 
 Ich liebe so richtig bequeme Filzpantoffeln. Reinschlüpfen und sich zu Hause fühlen das ist "Eins"! Da habe ich neulich beim Discounter so ein paar ganz unscheinbare mitgenommen. Die waren mir aber dann doch ein wenig zu unscheinbar. 


 Zuerst habe ich überlegt ein paar Glitzersteine oder Knöpfe drauf zu nähen. Aber dann habe ich mich für diese Variante entschieden:

Mit Sticktwist in einem ganz einfachen Muster bestickt sehen sie schon ein wenig "individueller" aus oder?!?!

Marianne

Sonntag, 1. Januar 2017

Gute Vorsätze

Alle Jahre wieder beginne ich das Neue Jahr mit ganz vielen guten Vorsätzen. Wie bei den  meisten Leute sind das wie folgt :

1. Kampf dem Winterspeck - der kommt jetzt weg !!
2. Schlechte Gewohnheiten ablegen und bewußter den Tag verbringen.
3. Nichts mehr anfangen und nicht beenden.
Außerdem noch ein paar die ich aber lieber nicht nenne.

Für dieses Jahr sind noch Sachen dazugekommen, die ich in der letzten Zeit arg vernachlässigt habe, wie z.B. öfter bloggen und dank dem Weihnachtsgeschenk "achtsamer mit mir sein"! Außerdem habe ich mir fest vorgenommen endlich mal den Tula Pink Quilt fertig zu machen. Den habe ich heute auch sofort hervorgeholt und der wird diese Woche in Angriff genommen. In der Süddeutschen Zeitung habe ich heute einen Artikel über solche Vorsätze gelesen. Es soll helfen wenn man die öffentlich macht. Nun das habe ich hiermit getan und ich will mal glauben, dass es hilft (hihi)!!

Der heutige Spruch in meinem Kalender  :


 Ein kluger Spruch - über den kann ich nun einmal nachdenken.

Marianne

Samstag, 31. Dezember 2016

Neujahrswünsche

Wieder ist ein Jahr um und ich muss sagen, es war ein in vieler Hinsicht erstaunliches Jahr. Für mich hat sich in der letzten Zeit einiges geändert. Es war auch ein wenig still hier auf meinem Blog. Die Lage in der Welt und die politischen Entwicklungen in diesem Jahr sind für mich erschreckend und ich blicke ein bißchen mit Bangen in die Zukunft. Zu Weihnachten hat mir eine Freundin einen Kalender (??) oder soll ich es eher einen Aufsteller nennen geschenkt. 


 Für jeden Tag im Jahr gibt es einen Spruch und ich freu mich schon, mir jeden Tag eine Weisheit zu gönnen.


 Da kann ich nur zustimmen!!

Sonst ist alles wie immer. Ich habe ein paar gute Vorsätze gefaßt und man wird sehen.

Diese schöne Amarylis hat man mir geschenkt und sie ist in den letzten Tagen richtig schön aufgeblüht.

Mit diesem Bild wünsche ich allen im Bloggerland einen guten Rutsch ins Neue Jahr dazu Gesundheit, Zufriedenheit  und dass alle Wünsche in Erfüllung gehen.


Marianne

Freitag, 30. Dezember 2016

Winterschlaf ??

Nein, ich halte hier keinen Winterschlaf!! Es gibt halt Zeiten da sind andere Sachen wichtig. Genäht habe ich zwar nur ganz wenig und das Wenige war auch noch "geheim". Damit ihr mir das glaubt zeige ich heute eine längst verschenkte Tasche für kleine und größere Einkäufe. 

 Solche Einkaufstaschen (neudeutsch : Shopper) nähe ich immer nach dem gleichen Chema, nur wie ich sie gestalte das überlege ich immer ziemlich lange. Hier habe ich Quadrate von 2 x 2 Inch geschnitten und zusammengenäht. Dafür sind ganz viele kleine Reste zum Einsatz gekommen. Lederreste, Polster- und Bezugsstoffe sowie Glitzerstoffe die alle irgendwann einmal übrig geblieben sind.
 Die Rückseite besteht aus Streifenresten.
Für den Boden habe ich einen festen Cord verwendet.
 Hier ein Detailfoto von der Vorderseite. Die unterschiedlichen Materialien zusammenzunähen war ein wenig "fummelig".
 Gefüttert ist die Tasche mit einem Karo-Baumwollstoff und sie hat auch eine Innentasche mit Reißverschluß.
Damit kann Frau nun stilvoll die Einkäufe nach Hause tragen.

Im Augenblick genieße ich die ruhigen, nachweihnachtlichen Tage und überlege mir lauter gute Vorsätze für das Neue Jahr. 

Marianne