Freitag, 28. April 2023

Rezept für eine Marmelade

 Vor Jahren habe ich aus einem Rezeptheftchen ein Rezept für eine Marmelade ausprobiert und da ich eigentlich nur Johannisbeergelee mag, koche ich diese Marmelade trotzdem immer wieder. Nicht jedem schmeckt sie, denn sie hat einen besonderen Geschmack. Wer Orangenmarmelade mag der wird sie auch mögen. Es ist Rooibostee-Mango-Marmelade.

Das Rezept : 
4 Beutel Rooibos-Tee
400g reife Mango
Sternanis
500 g Gelierzucker 2:1

600ml Wasser aufkochen. Teebeutel ins Wasser hängen und ca. 4 – 8 Minuten ziehen lassen. Beutel herausnehmen. Mangos schälen, Fruchtfleisch vom Stein schneiden, 400 g abwiegen. 200g Mango in kleine Würfel schneiden und die restliche Mango pürieren.

Tee, Mangopüree, Mangostücke, Sternanis und Gelierzucker unter ständigem Rühren aufkochen. Alles ca. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen.

Konfitüre in saubere vorbereitete Gläser füllen und sofort verschließen

Diese Woche gab es beim Discounter schöne reife Mangos im Sonderangebot. Da dachte ich mir ich könnte diese Marmelade wieder einmal kochen. Von dem Tee und Sternanis war noch im Haus und so musste ich nur Gelierzucker besorgen. Die Menge ergab 5 Gläser und einen kleinen Rest, den ich sofort beim Frühstück verspeist habe.

Hier regnet es heute kräftig und anhaltend. Ich tröste mich damit, dass die Natur es braucht und mache es mir im Nähzimmer gemütlich. Allen im Bloggerland wünsche ich ein schönes Wochenende.

Marianne



3 Kommentare:

  1. Johannisbeer, wie ich auch !!!😲😁

    Das klingt super! Muß ich mir gleich aufschreiben. Lieben Dank!

    Viele Grüße aus Tigerhausen
    🐯

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr ungewöhnliches Marmeladen-Rezept. Sicher ist es aber einen Versuch wert. Danke für´s teilen.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Marianne,
    vielen Dank für deine lieben Glückwünsche. Freut mich natürlich sehr.
    An Marmelade habe ich früher auch so einiges ausprobiert. Diese Mischung ist mir aber auch gänzlich unbekannt.
    Muss ich mir mal merken.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare